Adventszeit: Brandschutztipps der Feuerwehr

Es ist Adventszeit. Für viele wieder Anlass, Gebäude festlich zu schmücken und im Lichterglanz zu erhellen, heißt es in einer Feuerwehr-Mitteilung.

|
Feuerwehrauto durch Stern gesehen.  Foto: 

In den Wohnungen sorgen Kerzenschein, beispielsweise am Adventskranz oder -gesteck für weihnachtliche Vorfreude und besinnliche Stimmung in der dunklen Adventszeit. Gerade durch den Umgang mit Feuer kommt es in der Vorweihnachtszeit immer wieder zu Bränden, die Personen- oder erhebliche Sachschäden verursachen können. Um Brände wirksam verhindern zu können, sollte man die folgenden Ratschläge beachten:

· Keinen trockenen Adventskranz verwenden.

· Adventskranz oder -gesteck auf feuerfeste Unterlage stellen und Kerzenhalter aus feuerfestem Material verwenden.

· Kerzen niemals in der Nähe von Vorhängen oder anderen brennbaren Materialien aufstellen und entzünden.

· Brennende Kerzen nie unbeaufsichtigt lassen; auch beim kurzfristigen Verlassen des Zimmers löschen. Kerzen immer von "hinten nach vorne" anbrennen, von "vorne nach hinten" löschen und nie über brennende Kerzen greifen.

· Abgebrannte Kerzen rechtzeitig auswechseln.

· Streichhölzer und Feuerzeuge an einem vor Kindern sicheren Ort aufbewahren.

· Kinder sollten nur unter Anleitung von Erwachsenen mit Streichhölzern und Feuerzeug umgehen.

· Für Entstehungsbrände Feuerlöscher oder gefüllten Wassereimer bereithalten. Wenn ein Entstehungsbrand nicht beim ersten Versuch gelöscht ist: Raum verlassen, Türen schließen, Feuerwehr (Notruf 112) alarmieren, Feuerwehr erwarten und einweisen.

Und sollte es doch trotz aller Vorsichtsmaßnahmen zu einem Brand kommen, dann die Feuerwehr über den Notruf 112 alarmieren.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Weiterer Schritt zu einem lebendigen Wohnquartier

Der Gemeinderat hat gestern mehrheitlich den Auslegungsbeschluss für den Bebauungsplan „Hans-Reyhing-Straße/Peter-Rosegger-Straße“ gefasst. Damit ist ein weiterer Schritt in Richtung Bebauung des Bihler-Areals getan. weiter lesen