Achalmzufahrt an Silvester gesperrt

|

Wer den Jahreswechsel mit Aussicht auf den Feuerwerks-Himmel auf dem Scheibengipfel und der Achalm verbringen möchte, sollte besser zu Fuß gehen. Um Verkehrsbehinderungen und Staus vorzubeugen, wird die Polizei die Zufahrt gegen 22 Uhr am Beginn des Achalmer Sträßle Höhe Richard-Wagner-Straße sperren.

In der Vergangenheit kam es immer wieder zu Engpässen, die im Notfall ein Durchkommen von Rettungs- oder Einsatzfahrzeugen zu den Wasserhochbehältern und zum Höhenrestaurant Achalm bedeutend erschwert hätten. Wer mit dem Auto kommt, muss sich deshalb in den Wohngebieten am Fuße von Scheibengipfel und Achalm einen Parkplatz suchen und den Rest zu Fuß bei frischer Luft genießen. Die Zufahrten werden gegen 1 Uhr wieder freigegeben.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Weiterer Schritt zu einem lebendigen Wohnquartier

Der Gemeinderat hat gestern mehrheitlich den Auslegungsbeschluss für den Bebauungsplan „Hans-Reyhing-Straße/Peter-Rosegger-Straße“ gefasst. Damit ist ein weiterer Schritt in Richtung Bebauung des Bihler-Areals getan. weiter lesen