Abenteuer im Schnee

Die Gemeinschaftsschule Pliezhausen bot den Klassenstufen vier bis acht eine Fahrt ins Skischullandheim nach Bolsterlang im Allgäu an.

|

Am Montag, 9. März, fuhr man mit 23 Schülern in das Schullandheim nach Bolsterlang im Allgäu. Nach der Anreise gingen wir die letzten 100 Meter in unsere Hütte, in das Hörnerhaus. Danach holten wir unsere Skier und unsere Snowboards und gingen Ski- und Snowboardfahren. 2014 war ein neuer Sechserlift gebaut worden. Den konnten wir gleich am ersten Tag ausprobieren. Er hatte eine Schutzhaube, die uns vor schlechtem Wetter schützen sollte.

Am Abend aßen wir gemütlich. Es wurde spät, die genaue Uhrzeit wird nicht verraten, bis wir im Bett lagen. Am nächsten Morgen standen wir nach einer ruhigen Nacht früh auf. In unserem Zimmer sah es schrecklich unaufgeräumt aus. Egal! Wir gingen trotzdem zum leckeren Frühstück. Dann gingen wir auf die naheliegende Piste. Es machte Riesenspaß! Zum Mittag gingen wir wieder zur Hütte, aßen und fuhren wieder Ski. Am Nachmittag kamen wir wieder zurück. Am Abend schliefen wir deutlich früher ein als am vorherigen Abend.

Am nächsten Tag frühstückten wir, zogen uns um und standen um 9 Uhr wieder auf der Piste. Nach einem anstrengendem Vormittag gab es endlich Mittagessen. Anschließend ging es nochmal zwei Stunden auf die Piste. Am Abend gab es einen Film. Wir schauten Kindsköpfe 2 an. Es wurde wieder spät, bis wir schliefen. An unserem nächsten Skitag wachten wir erschrocken auf. Es war total nebelig! Wir sind trotzdem Ski gefahren. Es war lustig, nicht so weit zu sehen, aber auch gefährlich. Nach einem leckeren Mittagessen fuhren wir noch ein bisschen. An diesem Abend schauten wir noch einen Film, er hieß "Ziemlich beste Freunde". Später packten wir noch unsere Koffer und schliefen ein.

Am fünften und letzten Tag stellten alle ihre Koffer und Taschen nach draußen, um sie mit dem Lift ins Tal fahren zu lassen. Wir fuhren eine letzte Abfahrt. Unser Bus war schon da! Wir kamen gegen 13.15 Uhr wieder in Pliezhausen an. Alle waren traurig, dass es schon wieder vorbei war, aber wir sahen erleichterte Eltern.

Melina Hornig, Greta Reiche,

Hanna Flad, Mariella Möck,

Ronja Thaler, Klasse 4b,

Gemeinschaftsschule

Pliezhausen

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Den Blick öffnen für den anderen

Am Montag ist die zentrale Eröffnungsveranstaltung der Interkulturellen Woche, an der sich 46 Organisationen, Vereine, Stadt und Kirchen beteiligen. weiter lesen