"Faustrecht" regiert auf der Wanne

|

Auf der Wanne regiert am Sonntag das Faustrecht: Bereits zum 40. Mal veranstalten die Jedermann-Turner des VfL Pfullingen am Sonntag, 16. September, ein Fußballturnier für Hobbymannschaften. Faustball wird ähnlich wie Volleyball gespielt, allerdings über ein Seil, schwäbisch "Nestel", anstelle eines Netzes. Jeweils fünf Spieler versuchen den Ball mit der Faust oder Unterarm ins gegnerische Feld zu befördern. Neun Hobbymannschaften spielen ab 10 Uhr auf der Pfullinger Wanne um den von Horst Döpper gestifteten Wanderpokal. Auf zwei Feldern wird in den Spielen jeder gegen jeden der spätere Turniersieger ermittelt. Die Mannschaft "Sao Paulo" aus Reutlingen möchte den letztjährigen Turniersieg wiederholen. Die Siegerehrung ist gegen 16 Uhr. Neben dem Sport sollen Spaß und Geselligkeit nicht zu kurz kommen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ein kleines Wattestäbchen reicht

Bei der Spendenaktion für den zweijährigen Joel bereicherten 1324 Freiwillige mit ihrer Speichelprobe die weltweite Stammzellen-Datei. weiter lesen