Reutlingen:

leicht bewölkt

leicht bewölkt
11°C/6°C

Walddetektive und Ameisen-Polizei Anmelden zum Sommerprogramm im Listhof

Das Sommerprogramm des Umweltbildungszentrums (UBZ) Listhof bietet viele Attraktionen. Rasches Anmelden ist wie immer ratsam.

DIETMAR CZAPALLA | 0 Meinungen

Am 7. Juni startet das Sommerprogramm am Umweltbildungszentrum (UBZ) Listhof mit "Waldnachmittag" und "Farben und Düfte, Töne und Klänge". Mit der Familienveranstaltung "Einführung in die Welt der Fledermäuse" geht es am Tag darauf weiter. Ein großes Fest für die ganze Familie verspricht der "Markt der Möglichkeiten" am Sonntag, 9. Juni, zu werden. Im Rahmen der Biosphärenwoche präsentieren Umweltpädagogen der Region ihr reichhaltiges Programmangebot für Jung und Alt. Danach stehen "Wunderwelt Wiese" am 11. und "Kunst im Wald" am 17. des Monats an. Um "Vo nasse ond andere Wässerla" sowie "Schneckentempo" geht es am 22., um "Heimische Tiere" am 26. Juni. Das Programm des Monats endet mit "Frauenkräuter" für Erwachsene und "Ameisen-Polizei" für Kinder.

14 offene Veranstaltungen weist das Programm im Juli auf. Mit "Tra, rie ra, der Sommer der ist da" und "Wassernachmittag" geht es am 5. Juli los. Am Tag darauf folgen "Märchenhafte Schmetterlinge" und "Blühende Landschaft für Bienen und Co". Um "Tierspuren" handelt es sich am 10., um "Gewässeruntersuchung mit dem Ökomobil" am 11. sowie "Farbenwerkstatt" und "Tiergestützte Pädagogik" am 12. Juli. Weiter gehts mit "Naturfotografischer Rundgang" am 17., "Schmuck aus der Natur" am 19., "Tierkunde auf Schwäbisch" für Erwachsene am 20., "Walddetektive" am 24. und "Übernachtung im Wald" am Wochenende, 25./26. Juli. Mit "Ab durch die Hecke" endet das Juli-Programm am 27.

Am 2. August startet das UBZ mit "Spiel und Spaß im Reich der Wassertiere" und "Natur im Sommer". Zu "Erlebnis-Bach" am 7. sowie "Esel und andere Langohren" am 8. wird ebenso eingeladen, wie zu "Rund um die Sonnenenergie" am 14. und "Walderlebnis" am 26. des Ferienmonats. Für den 28. August ist noch "Leben im Nistkasten" angesagt. Am 3. September geht es dann um "Bodenforscher", am 6. um "Überleben in der Natur". Das Veranstaltungsprogramm endet am 7. September mit "Unter einem Apfelbaum" für sechs bis neun Jahre alte Kinder. Für alle Veranstaltungen ist eine Anmeldung erforderlich. Der Kostenbeitrag kann über das "Reutlinger Gutscheinheft" abgerechnet werden.

Info Weitere Auskünfte gibts bei Markus Schwegler, Bernhard Ziegler und Ilona Schrimpf im Umweltbildungszentrum Listhof unter Telefon: (07121) 27 03 92, E-Mail: listhof@reutlingen.de. Das Programm liegt auch im Rathauses aus.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Feierwütige Weihnachtsmänner ...

Die als Weihnachtsmänner, Elfen oder Rentiere verkleideten Teilnehmer des sogenannten »SantaCon«-Treffens tanzten, sangen und tranken auf dem Times Square und in den umliegenden Straßen.

Tausende Feierwütige beteiligen sich an der umstrittenen Kneipentour "SantaCon". In weihnachtlichen Kostümen ziehen die Menschen durch die Straßen New Yorks. mehr

Kunstsprachen für Fernsehserien

Mehr als Grunzen in "Game of Thrones": Die Sklavenbefreierin und Drachenmutter Daenerys Targaryen (Emilia Clarke) mit dem Dothraki-Chef Khal Drogo (Jason Momoa). Im Netz gibt es schon englische Lexika für die Sprache Dothrakisch.

Wenn sich Krieger in der Fantasy-Saga "Game of Thrones" unterhalten, ist das nicht bloß Gegrunze. Der Linguist David J. Peterson hat dafür eine eigene Sprache entwickelt. mehr

Welcher Facebook-Typ bist du?

Mache den Test und finde heraus, ob ein Philosoph oder eine Drama-Queen in dir steckt. mehr