Reutlingen:

wolkig

wolkig
2°C/-2°C

Problemstoffe: Mobil ist wieder auf Tour

Vom 7. Mai bis 30. Juni findet wieder eine Tour des Problemstoff-Mobils im Entsorgungsgebiet des Kreises statt. Die Termine gelten nicht für Metzingen, Pfullingen und Reutlingen mit eigenen...

Vom 7. Mai bis 30. Juni findet wieder eine Tour des Problemstoff-Mobils im Entsorgungsgebiet des Kreises statt. Die Termine gelten nicht für Metzingen, Pfullingen und Reutlingen mit eigenen Schadstoffsammlungen. Der Service ist ausschließlich für Haushalte vorbehalten, alle anderen wie Gewerbebetriebe müssen ihre Problemstoffe auf eigene Kosten bei Entsorgungsfirmen abgeben.

Lacke und Lasuren für Fenster, Türen und Heizkörper können beim Problemstoff-Mobil entsorgt werden. Spraydosen zum Lackieren von Fahrzeugen werden ebenfalls in Kleinmengen angenommen. Ein Fall für die Schadstoffsammlung sind auch Holzschutzlasuren für den Außenbereich, die neben Lösemitteln andere Gifte enthalten.

Leider bringen noch immer viele Bürger große Eimer mit Wandfarbe zum Mobil und müssen diese wieder mit nach Hause nehmen. Wandfarbe, meist als Dispersionsfarbe bezeichnet, enthält als Lösemittel harmloses Wasser und wird deshalb nicht angenommen. Die Abfallberatung des Landratsamtes rät, Wandfarbe im Keller oder auf dem Balkon bei leicht geöffnetem Deckel austrocknen zu lassen. Die trockenen Farbreste grob auskratzen und in den Restmüll geben, der Behälter kommt in den Gelben Sack.

Für weitere Fragen zu Problemstoffen steht die Abfallberatung am Infotelefon unter Telefon: (07121) 480-2329 zur Verfügung.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Singender Polizist

Polizist Jeff Davis in Aktion.

Ein singender Polizist ist im US-Staat Delaware zum Internet-Star geworden. Hier können Sie das Video anschauen. mehr

Selfie-Sticks boomen

Vor allem bei Asiaten ist der Stick schon lange beliebt - auch beim Besuch der Münchner Wiesen.

Selfie am Stiel: An Selbstporträts mit dem Handy stört vor allem eines – der eigene Arm im Bild. Abhilfe schaffen Selfie-Stangen. mehr

Isländer sammelt Penisse

Hjörtur Gísli Sigurðsson, der Direktor des Phallus-Museums in Reykjavik.

Andere Menschen sammeln Briefmarken oder Schallplatten. Ein Isländer sammelt Penisse. Von der Maus bis zur Giraffe hat er schon fast alles zusammengetragen. Das erste menschliche Exemplar aber ließ lange auf sich warten. mehr