Problemstoffe: Mobil ist wieder auf Tour

Vom 7. Mai bis 30. Juni findet wieder eine Tour des Problemstoff-Mobils im Entsorgungsgebiet des Kreises statt. Die Termine gelten nicht für Metzingen, Pfullingen und Reutlingen mit eigenen...

SWP |

Vom 7. Mai bis 30. Juni findet wieder eine Tour des Problemstoff-Mobils im Entsorgungsgebiet des Kreises statt. Die Termine gelten nicht für Metzingen, Pfullingen und Reutlingen mit eigenen Schadstoffsammlungen. Der Service ist ausschließlich für Haushalte vorbehalten, alle anderen wie Gewerbebetriebe müssen ihre Problemstoffe auf eigene Kosten bei Entsorgungsfirmen abgeben.

Lacke und Lasuren für Fenster, Türen und Heizkörper können beim Problemstoff-Mobil entsorgt werden. Spraydosen zum Lackieren von Fahrzeugen werden ebenfalls in Kleinmengen angenommen. Ein Fall für die Schadstoffsammlung sind auch Holzschutzlasuren für den Außenbereich, die neben Lösemitteln andere Gifte enthalten.

Leider bringen noch immer viele Bürger große Eimer mit Wandfarbe zum Mobil und müssen diese wieder mit nach Hause nehmen. Wandfarbe, meist als Dispersionsfarbe bezeichnet, enthält als Lösemittel harmloses Wasser und wird deshalb nicht angenommen. Die Abfallberatung des Landratsamtes rät, Wandfarbe im Keller oder auf dem Balkon bei leicht geöffnetem Deckel austrocknen zu lassen. Die trockenen Farbreste grob auskratzen und in den Restmüll geben, der Behälter kommt in den Gelben Sack.

Für weitere Fragen zu Problemstoffen steht die Abfallberatung am Infotelefon unter Telefon: (07121) 480-2329 zur Verfügung.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Umfrage: Internet auf der ...

Stiller Ort zum Surfen: Die Toilette. Foto: Monika Skolimowska

In der einen Hand das Klopapier, in der anderen das Smartphone - für fast jeden Zweiten in Deutschland ist das einer Umfrage zufolge kein Problem. 45 Prozent der Befragten gaben an, dass sie auf der Toilette selten oder regelmäßig im Internet surfen. mehr

Studie: Meiste Reiche leben in ...

Weltweit gibt es immer mehr Millionäre. Auch in Deutschland steigt die Zahl der Reichen. Das geht aus einer Studie des Beratungsunternehmens Capgemini hervor. mehr

Mückenplage droht – ...

Wo kommt sie vor? Asiatische Tigermücke (Aedes albopictus).

Deutschland droht eine Stechmückenplage. Der Grund: das feuchtwarme Wetter. Experten bitten darum, Mücken zu fangen und einzusenden. mehr