Reutlingen:

stark bewölkt

bewölkt
18°C/6°C

Problemstoffe: Mobil ist wieder auf Tour

Vom 7. Mai bis 30. Juni findet wieder eine Tour des Problemstoff-Mobils im Entsorgungsgebiet des Kreises statt. Die Termine gelten nicht für Metzingen, Pfullingen und Reutlingen mit eigenen...

Vom 7. Mai bis 30. Juni findet wieder eine Tour des Problemstoff-Mobils im Entsorgungsgebiet des Kreises statt. Die Termine gelten nicht für Metzingen, Pfullingen und Reutlingen mit eigenen Schadstoffsammlungen. Der Service ist ausschließlich für Haushalte vorbehalten, alle anderen wie Gewerbebetriebe müssen ihre Problemstoffe auf eigene Kosten bei Entsorgungsfirmen abgeben.

Lacke und Lasuren für Fenster, Türen und Heizkörper können beim Problemstoff-Mobil entsorgt werden. Spraydosen zum Lackieren von Fahrzeugen werden ebenfalls in Kleinmengen angenommen. Ein Fall für die Schadstoffsammlung sind auch Holzschutzlasuren für den Außenbereich, die neben Lösemitteln andere Gifte enthalten.

Leider bringen noch immer viele Bürger große Eimer mit Wandfarbe zum Mobil und müssen diese wieder mit nach Hause nehmen. Wandfarbe, meist als Dispersionsfarbe bezeichnet, enthält als Lösemittel harmloses Wasser und wird deshalb nicht angenommen. Die Abfallberatung des Landratsamtes rät, Wandfarbe im Keller oder auf dem Balkon bei leicht geöffnetem Deckel austrocknen zu lassen. Die trockenen Farbreste grob auskratzen und in den Restmüll geben, der Behälter kommt in den Gelben Sack.

Für weitere Fragen zu Problemstoffen steht die Abfallberatung am Infotelefon unter Telefon: (07121) 480-2329 zur Verfügung.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Oster-Apps für´s Smartphone

Virtuelle Grußkarten, kleine Osterspiele oder Eier-Suche mit GPS-Unterstützung: Mit diesen Apps sind Osterfans bestens für die Feiertage gerüstet. mehr

Prinz George amüsiert sich ...

Mit Bravour hat Prinz George, Nummer drei der britischen Thronfolge, seinen ersten Pflichttermin als Mitglied der königlichen Familie gemeistert. Im neuseeländischen Wellington hatte George am Mittwoch gemeinsam mit seinen Eltern eine Krabbel-Party, das sogenannten "Play Date", besucht. Die königliche Familie bleiben bis zum 16. April in Neuseeland.

Für Prinz George ist es der erste offizielle Termin seines Lebens, und er meistert ihn bravourös: Der acht Monate alte Sohn der britischen Royals William und Kate besucht gemeinsam mit seinen Eltern eine Krabbelgruppe im neuseeländischen Wellington - und amüsiert sich königlich. mehr

Kinderzimmer-Helden im Kino

Im „Lego Movie“ treten viele Heroen der Popkultur – wie hier Batman – als 3D-Legomännchen auf.

Leinwand statt Brett, Pixel statt Würfel - und darüber Bauklötze staunen: Aus Spielzeugen wurden schon Kinohits. Nun ist der erste Lego-Film da und vereint raffiniert Charme mit Marketing. mehr