Reutlingen:

wolkig

wolkig
23°C/12°C

Problemstoffe: Mobil ist wieder auf Tour

Vom 7. Mai bis 30. Juni findet wieder eine Tour des Problemstoff-Mobils im Entsorgungsgebiet des Kreises statt. Die Termine gelten nicht für Metzingen, Pfullingen und Reutlingen mit eigenen...

Vom 7. Mai bis 30. Juni findet wieder eine Tour des Problemstoff-Mobils im Entsorgungsgebiet des Kreises statt. Die Termine gelten nicht für Metzingen, Pfullingen und Reutlingen mit eigenen Schadstoffsammlungen. Der Service ist ausschließlich für Haushalte vorbehalten, alle anderen wie Gewerbebetriebe müssen ihre Problemstoffe auf eigene Kosten bei Entsorgungsfirmen abgeben.

Lacke und Lasuren für Fenster, Türen und Heizkörper können beim Problemstoff-Mobil entsorgt werden. Spraydosen zum Lackieren von Fahrzeugen werden ebenfalls in Kleinmengen angenommen. Ein Fall für die Schadstoffsammlung sind auch Holzschutzlasuren für den Außenbereich, die neben Lösemitteln andere Gifte enthalten.

Leider bringen noch immer viele Bürger große Eimer mit Wandfarbe zum Mobil und müssen diese wieder mit nach Hause nehmen. Wandfarbe, meist als Dispersionsfarbe bezeichnet, enthält als Lösemittel harmloses Wasser und wird deshalb nicht angenommen. Die Abfallberatung des Landratsamtes rät, Wandfarbe im Keller oder auf dem Balkon bei leicht geöffnetem Deckel austrocknen zu lassen. Die trockenen Farbreste grob auskratzen und in den Restmüll geben, der Behälter kommt in den Gelben Sack.

Für weitere Fragen zu Problemstoffen steht die Abfallberatung am Infotelefon unter Telefon: (07121) 480-2329 zur Verfügung.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Am Schloss sollte man nicht sparen

Das Fahrrad geknackt und dann auf und davon: Ihr Gefährt sehen die wenigsten Eigentümer wieder.

Mindestens fünf bis zehn Prozent des Fahrradpreises sollte man für ein gutes Schloss ausgeben, sagen Experten. Am sichersten ist laut ADFC ein Bügelschloss. Dennoch: Absoluten Schutz gibt es nicht. mehr

Polizisten lernen Geburtshilfe

Speziell geschulte Polizisten helfen in Bangkok bei der Geburt eines Babys in einem Taxi.

Wenn die Wehen kommen, eilt es - doch in Bangkoks Staus bleiben auch werdende Mütter stecken. Deshalb werden Polizisten als Hebammen geschult. mehr

Verteidiger wird Elfmeterheld

Cosmin Moti hatte als Torwart Grund zur Freude.

Erster Champions-League-Einzug für den bulgarischen Fußball-Club Ludogorets Razgrad: Der Verteidiger Cosmin Moti musste im Elfmeterschießen ins Tor, er verwandelte den ersten Strafstoß selbst und hielt dann zwei Elfmeter des Gegners. mehr