Neonazis bedrohen linken Aktivisten

In der Nacht von Samstag auf Sonntag haben gegen 3 Uhr Uhr etwa zehn vermeintliche Neonazis vor der Wohnung des Mitglieds der Partei "Die Linke" und aktiven Zelle-Mitarbeiters Parolen wie "Sieg Heil" skandiert und eindeutige Drohungen gerufen, heißt es in einer Mitteilung von...

SWP |

In der Nacht von Samstag auf Sonntag haben gegen 3 Uhr Uhr etwa zehn vermeintliche Neonazis vor der Wohnung des Mitglieds der Partei "Die Linke" und aktiven Zelle-Mitarbeiters Parolen wie "Sieg Heil" skandiert und eindeutige Drohungen gerufen, heißt es in einer Mitteilung von Rüdiger Weckmann von Kreisverband der Linken. Dies, so Weckmann, könnte für die Täter Folgen haben, denn im Eingangsbereich der betreffenden Wohnung in der Wilhelmstraße befindet sich ein Kamerasystem eines Einzelhändlers. In den zwei Tagen davor hat der geschmähte junge Mann Drohbriefe der "Anti Antifa" erhalten. Es hieß, sie wollen ihn "abholen lassen". Der junge Linken-Aktivist will sich davon allerdings nicht einschüchtern lassen und weiterhin in der linken Politik sowohl auf kommunaler Ebene als auch in der Zelle aktiv bleiben.

"Wir, die Linke Reutlingen", so Weckmann, "machen das mit seinem Einverständnis öffentlich, weil solche Übergriffe nicht zu tolerieren sind. Typisch für diese Szene ist es, dass sie sich nicht offen zeigt. Wie auch bei der NPD-Kundgebung im vergangenen Jahr, wo es keiner aus dem örtlichen rechten Umfeld wagte, den Naziführern zuzuhören." Wie der aktuelle Vorfall zeige, habe Reutlingen ein Naziproblem. Man sollte davor nicht die Augen verschließen und noch weniger davon einschüchtern lassen. "Aus Angst vor Macht entsteht Macht."

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Mainz feiert Karneval im Mai

Karneval in Mainz - diesmal nicht im Februar sondern im Mai.

Die Mainzer lassen sich das Feiern nicht nehmen. Mit 77 Zugnummern und 2222 Teilnehmern holen sie am Muttertag die Fastnacht nach. Doch nicht alle sind damit einverstanden. mehr

YouTube-Star Moritz Garth ...

Justin Bieber war der erste, der noch nicht ganz so bekannte Moritz Garth will ihm folgen. Musiker, die auf der Onlineplattform Youtube Erfolge feiern, wagen sich auch in die richtigen Charts vor. mehr

Schells Witwe ist schwanger

Iva Schell erwartet ihr erstes Kind.

Die Witwe des vor zwei Jahren gestorbenen Schauspielers Maximilian Schell, die Operettensängerin Iva Schell (37), erwartet ihr erstes Kind. mehr