Reutlingen:

leicht bewölkt

leicht bewölkt
21°C/6°C

Mal ins Studentenleben reinschnuppern

Studientag an der Hochschule Reutlingen: Über 800 Schüler aus der Region informierten sich gestern über das Angebot an Studiengängen auf dem Campus. Besonders gefragt waren Schnuppervorlesungen.

SWP |

Einfach mal hinein schnuppern in das Studentenleben: Das haben sich der 17-jährige Lukas und der 18-jährige Christian vorgenommen. Die beiden Schüler aus der Ferdinand-von-Steinbeis-Schule in Reutlingen schließen nächstes Jahr das Berufskolleg ab. Während Lukas fest entschlossen ist, zu studieren, denkt Christian auch über eine Ausbildung nach. Damit ihnen die Entscheidung leichter fällt, haben sie sich am gestrigen Mittwoch beim Studientag der Hochschule Reutlingen informiert. "Wir schauen uns überall um", sagt Lukas.

So wie die beiden Schüler aus Reutlingen machten es über 800 junge Frauen und Männer aus der Stadt und der weiteren Region bis nach Stuttgart, Baden-Baden, Karlsruhe oder Göppingen. Sie schlenderten über den Campus Hohbuch, besuchten Infoveranstaltungen oder kamen mit Studierenden ins Gespräch.

Besonders beliebt: die Schnuppervorlesungen. So hörte sich Sandra aus Nagold beispielsweise an, was sie bei der ESB Business School erwartet. "Nächstes Jahr bin ich mit der Ausbildung zur Industriekauffrau fertig", sagt die 20-Jährige. "Anschließend will ich studieren."

Den ganzen Tag über informierten Professoren und Mitarbeiter die Studieninteressenten über Studieninhalte und Berufsaussichten. Gut besucht war der zentrale Infostand, an dem Mitarbeiterinnen aus dem Studierendenbüro Auskunft über die Bewerbung, Immatrikulation oder die Studiengebühren gaben.

Auch die Führungen und Mitmach-Aktionen kamen gut an: Bei den Chemikern experimentierten die Schüler beispielsweise im Labor. Die Informatiker zeigten ihre Ton- und Filmstudios und die Fakultät Textil & Design führte durch die Spinnerei, Weberei und Strickerei. Die Technik bot Labor-Rundgänge im Maschinenbau und der Mechatronik an.

Info Wer den Studientag verpasst hat, sollte sich den Tag der offenen Tür an der Hochschule vormerken: Samstag, 20. November, von 11 bis 17 Uhr. Mehr Infos dazu und das Programm im Detail gibt es unter www.reutlingen-university.de/wissenswoche

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Wassermelonen-Brot

Der taiwanesische Bäcker Lee Wen-fa mit seinem Wassermelonen-Brot. Foto: David Chang

Grünteepulver, Erdbeeren, Bambuskohle und Lebensmittelfarbe: Daraus hat ein Bäcker in Taiwan ein sogenanntes Wassermelonen-Toastbrot gebacken. mehr

Die Kassette lebt weiter

Robert Schulze, Inhaber des Plattenladens "Bis aufs Messer", hat die Kassette lieb. Foto: Stephanie Pilick

Nicht nur Fans der „Drei Fragezeichen“ haben noch Kassetten. Auch Musikliebhaber und Labels entdecken sie wieder. Also: den Walkman bloß nicht wegschmeißen! mehr

Die "Game of Thrones"-Effekte

Jan Burda, «Visual-Effects-Artist» bei Mackevision zeigt die Arbeit an der Serie Game of Thrones.

Mittelalterliche Burgen, magische Wesen und imposante Landschaften prägen die Fantasiewelt der Serie "Game of Thrones". Gedreht wird in Nordirland, Island und Kroatien - viele der besonderen Bilder stammen aber aus Deutschland. mehr