Knigge-Training für Schüler

Die Firma Tisoware hatte Neuffener Realschüler zum Benimm-Training eingeladen - ein Projekt der IHK-Kampagne "Wirtschaft macht Schule".

Gutes Benehmen fängt bereits auf der Treppe an. Geschäftsführerin Sabine Dörr lotst die 30 Schüler aus Klasse 10d der Realschule Neuffen in den Speisesaal. Den Sektempfang - ohne Alkohol - haben die Gäste bereits erfolgreich hinter sich gebracht. Jetzt folgt der Ernstfall: An festlich gedeckter Tafel stellen sich die Damen und Herren den Herausforderungen der regionalen und internationalen Küche: Flädlesuppe zum Auftakt, Pasta, Salatgang, Dessert. Bei Tisch findet sich Gelegenheit zum Small Talk. Worauf es dabei ankommt? "Man soll halt eher über unverfängliche Themen sprechen", weiß Vanessa. Beispiel? "Wetter oder Hobbys, auf keinen Fall Politik oder Religion."

Das Abendessen bildet den praktischen Teil eines Knigge-Trainings, das Firmenchefin Sabine Dörr mit Auszubildenden macht. "Zum Auftakt gab es einen so genannten Theorie-Teil", berichtet Jonathan Martin, Ausbildungsleiter und Assistent der Geschäftsleitung, der das Projekt koordiniert. "Wir haben die wichtigsten Benimm-Regeln erklärt und gaben weitere Tipps, wie etwa zum Dresscode oder speziell zum Auftritt im Bewerbergespräch."

Das gemeinsame Dinner bildet den zweiten Teil des Trainings. "Es war uns wichtig, mit den Schülern auch praktisch zu üben." Für ihre Gäste haben sie eine Präsentation vorbereitet. Wer unsicher ist, kann auch während des Abendessens zur Projektion schielen und nachlesen: Die Serviette gefaltet nach rechts, das Brot nur mit der linken Hand zu Munde führen. Schon passts.

"Es kommt nicht selten vor, dass Personalchefs junge Bewerber zum Essen einladen, gute Tischsitten sind absolut zwingend im Berufsleben", so Unternehmerin Dörr. Die Lehrerinnen Ann-Cathrin Deyle, Ortrud Einecker und Brunhilde Eichler verstehen das Training ebenfalls als besondere Chance für ihre Schüler: "Wir sind begeistert von dem Angebot von Tisoware, dieses Erlebnis bleibt unseren Schülern in Erinnerung." Das Knigge-Training mit Tisoware soll an der Realschule zur ständigen Einrichtung werden.

Info

Infos zur IHK-Kampagne "Wirtschaft macht Schule" bei Ida Reichenecker unter Telefon: (07121) 201-123 oder per E-Mail unter reichenecker@reutlingen.ihk.de.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Mainz feiert Karneval im Mai

Karneval in Mainz - diesmal nicht im Februar sondern im Mai.

Die Mainzer lassen sich das Feiern nicht nehmen. Mit 77 Zugnummern und 2222 Teilnehmern holen sie am Muttertag die Fastnacht nach. Doch nicht alle sind damit einverstanden. mehr

Polizei rettet Kaninchen vor Marder

Kaninchen. Foto: Jennifer Jahns/Archiv

Polizisten haben bei einem nächtlichen Einsatz in Achern (Ortenaukreis) ein Kaninchen vor einem angriffslustigen Marder gerettet. mehr

YouTube-Star Moritz Garth ...

Justin Bieber war der erste, der noch nicht ganz so bekannte Moritz Garth will ihm folgen. Musiker, die auf der Onlineplattform Youtube Erfolge feiern, wagen sich auch in die richtigen Charts vor. mehr