40 Jahre nach der Straßenbahnära

|

Am Freitag, 17. Oktober, um 19.30 Uhr lädt der Heimat- und Geschichtsverein zum Vortrag "19.10.1974 - 40 Jahre nach dem Ende der Straßenbahnära in Eningen" ein.

Bernhard Madel, profunder Kenner der Reutlinger Straßenbahngeschichte, wird allen Interessierten über die nahezu 75 Jahre dauernde Historie der Straßenbahn Eningen-Reutlingen berichten. Anhand von einigen historischen Aufnahmen kann man dieses Zeitalter wieder aufleben lassen.

Wer weiß, warum die Buslinie nach Eningen heutzutage die Nummer eins trägt? Wer kennt noch berichtenswerte Anekdoten über Eningens "Tor zur Welt"? Interessierte sollten sich den Freitag unbedingt freihalten und in den Saal des Gemeindehauses an der Andreaskirche kommen, heißt es in der Einladung. Der Eintritt ist frei.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Weiterer Schritt zu einem lebendigen Wohnquartier

Der Gemeinderat hat gestern mehrheitlich den Auslegungsbeschluss für den Bebauungsplan „Hans-Reyhing-Straße/Peter-Rosegger-Straße“ gefasst. Damit ist ein weiterer Schritt in Richtung Bebauung des Bihler-Areals getan. weiter lesen