3000 Euro gezielt für die Nachwuchsarbeit

|

Beim jüngsten Heimspiel des VfL überreichte der "Freundeskreis zur Förderung des Handballs im VfL Pfullingen e.V." wieder Spendenschecks über jeweils 1500 Euro an die männliche und weibliche Pfullinger Handballjugend.

Freundeskreisvorsitzender Engelbert Eichholz: "Mit diesen Spenden wollen wir gezielt die hervorragende Jugendarbeit im Pfullinger Handball fördern, denn egal ob Trainingsmaterial, Spielbälle oder Mannschaftsausrüstung - auch der Jugendbereich benötigt viele Mittel, um den Spiel- und Trainingsbetrieb aufrecht zu erhalten." Die Spenden stammen aus den Einnahmen des Pfulben-Cups, der auch im kommenden Juli wieder mit interessanten Teams stattfinden wird. Die Spenden wurden von den Jugendspielerinnen der WSG Eningen-Pfullingen, Anni Wörner und Anja Goller, sowie von den Spielern der JSG Echaz-Erms, Felix Stahl und Hannes Werner, stellvertretend entgegengenommen. Dass die Spenden gut ankommen bestätigten alle Jugendspieler einhellig.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Das Gift am Wegesrand

Regelmäßig werden im Kreis Reutlingen Köder gefunden, die Hunden den Tod bringen können. Doch auch Fehlalarme sind an der Tagesordnung. weiter lesen