30 kommen im März

|
In dem Haus in der Kraußstraße 6 sollen ab Mitte März 30 Flüchtlinge und Asylbewerber untergebracht werden.

Die Zahl der Asylbewerber und Flüchtlinge, die dem Landkreis Reutlingen im Jahr 2014 zugewiesen wurden, hat sich im Vergleich zum Vorjahr fast verdoppelt. Auch in den kommenden Monaten ist von anhaltend hohen Zugangszahlen auszugehen - was dazu führt, dass die bislang vorhandenen Gemeinschaftsunterkünfte im Landkreis Reutlingen nicht ausreichen, um die Unterbringung der zugewiesenen Asylbewerber und Flüchtlinge sicherzustellen, heißt es von Seiten des Landratsamtes. Das Wohnhaus in der Kraußstraße 6 in Pfullingen ist ein Objekt, das sich aus Sicht der Behörde gut zur Unterbringung von Flüchtlingen und Asylbewerbern eignet. Also wird der Landkreis das Objekt anmieten, um hier 30 Personen unterzubringen.

Es sei sowohl der Kreisverwaltung als auch der Stadtverwaltung Pfullingen wichtig, die Bevölkerung frühzeitig und umfassend über die dort vorgesehene Unterbringung und Betreuung zu informieren. Weshalb es eine Informationsveranstaltung am Donnerstag, 26. Februar, um 19 Uhr in der Mensa der Wilhelm-Hauff-Realschule in der Schloss-Straße 11 gibt.

Als Gesprächspartner stehen der Leiter des Verkehrs- und Ordnungsamtes des Landkreises Reutlingen, Dr. Hendrik Bednarz, sowie der Leiter des Gebäudemanagements des Landkreises, Stefan Häußler, zur Verfügung. Die Stadt Pfullingen wird vertreten durch Bürgermeister Michael Schrenk sowie den Leiter des Ordnungsamtes Manfred Wolf. Weitere Vertreter werden Gert Seeger vom Bürgertreff Pfullingen sowie ein Sprecher des Ökumenischen Arbeitskreises sein.

Die Bevölkerung wird über die aktuellen Pläne zur Unterbringung von Asylbewerbern in der Kraußstraße 6 informiert, und die Gesprächspartner sind auch bereit, Fragen der Interessierten zu beantworten.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Jede Menge offene Fragen

Wie sollen die Mitarbeiter der Stadt zukünftig untergebracht werden? Die CDU-Gemeinderatsfraktion hat jetzt die Prämissen und Schlussfolgerungen eines Gutachtens hinterfragt. weiter lesen