29 000 Euro für Kinder erradelt

|
Die studentischen Teilnehmer der ESB Cycling for Charity Tour und des Culture and Charity Ressorts der ESB Business School. Links der diesjährige Schirmherr der Cycling for Charity Tour, Volleyball-Bundesliga-Trainer Hans Peter Müller-Angstenberger vom TV Rottenburg. In der Mitte (von links): Anton Hofmann, Förderverein für krebskranke Kinder Tübingen e.V, Torsten Glässner und Luba Maier, Integramus e.V.  Foto: 

Jedes Jahr stellen Studenten der ESB Business School eine Reihe von Charity-Aktionen auf die Beine, um Geld für bedürftige Kinder zu sammeln. Jetzt gaben sie bei einem Empfang an der Hochschule das diesjährige Ergebnis bekannt: Die gesammelten 34 500 Euro kommen dem in Reutlingen beheimateten Integramus e.V. sowie dem Förderverein für krebskranke Kinder Tübingen e.V. zugute.

Die stolze Summe ist das Ergebnis monatelanger, engagierter Arbeit zweier studentischer Initiativen: 29 000 Euro kamen im Rahmen der ESB Cycling for Charity Tour zusammen. Ende März radelten 31 Studenten und Studentinnen bis nach Perpignan im südfranzösischen Département Pyrénées-Orientales. Bereits im Vorfeld warb das Team Sponsorengelder bei Unternehmen ein und organisierte zahlreiche Spenden-Events, von einer Spinning-Showeinlage beim Heimspiel des Volleyball-Erstligisten TV Rottenburg bis zur Tombola in der Reutlinger  Innenstadt.

Auch auf der Tour machten die Radler Station in mehreren Städten und sammelten Spendengelder. „Sieben Monate Vorbereitung und zwei unvergessliche Wochen Rad-Abenteuer, gekrönt von einer tollen Spendensumme. Wir sind sehr stolz!“, lautet das Fazit von ESB Radlerin Kirsten Lang.

5500 Euro sammelte das Culture and Charity Ressort der ESB Business School: Das studentische Team bewirtete verschiedene Veranstaltungen auf und um den Campus, initiierte eine Schoko-Weihnachtsmann-Aktion und verkaufte „unendlich viele Waffeln“, so Mitorganisatorin Friederike Schwarz aus dem Studiengang International Management Double Degree (IMX). Ein Highlight im Charity-Kalender bildete im April das Soirée Cabaret, eine von den Studenten organisierte bunte Talentshow.

Am Montagabend überreichten die Studenten zwei symbolische Schecks in Höhe von je 17 250 Euro. Den ersten Scheck nahm Anton Hofmann, Vorsitzender des Fördervereins für krebskranke Kinder Tübingen, entgegen. „Ich bin fasziniert davon, dass junge Menschen, denen es selber gut geht, sich für andere einsetzen, die nicht auf der Sonnenseite stehen. Und mit dem Geld können wir richtig viel machen!“, freute sich Hofmann. Der Förderverein widmet sich der psychologischen Betreuung und Beratung von krebskranken Kindern und deren Familien und unterhält ein „Elternhaus“ mit Übernachtungsmöglichkeiten. Die zweite Hälfte des Spendengelds geht an den Reutlinger Integramus, der unter anderem Waisenhäuser und Kindergärten in Osteuropa und Afrika aufbaut und unterstützt.

„Ohne die Spende der ESB-Studenten könnten wir unsere Projekte gar nicht fortführen. Jetzt können wir sogar noch einen Brunnen mehr bauen!“, so die stellvertretende Vorsitzende Luba Maier, die den Scheck gemeinsam mit Torsten Glässner entgegennahm.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

„Fürs Wetter können wir nichts“

Eine kleine Umfrage unter den Beschickern des Reutlinger Weihnachtsmarktes zeigt: Die Mehrzahl der befragten Händler ist mit dem Geschäft zufrieden. weiter lesen