23-Jähriger mit Unfallflucht unter Alkohol

|

Ein 23-Jähriger aus dem Kreis Tübingen verursachte Dienstagnacht einen größeren Fahndungseinsatz der Polizei. Er befuhr mit einem BMW die Friedrich-Ebert-Straße, als er im Einmündungsbereich der Paul-Pfizer-Straße auf einen geparkten Wagen auffuhr. Anschließend entfernte er sich von der Unfallstelle. Dort hatte der BMW jedoch eines der Kennzeichenschilder verloren, das die erste Polizeistreife auffinden konnte.

Nur wenige Minuten später wurde der Polizei ein weiterer Unfall an der Kreuzung Peter-Rosegger-/Sebastian-Kneipp-Straße mitgeteilt. Wie sich herausstellte, hatte der zuvor flüchtige Mann dort Ampelmasten und ein Verkehrszeichen umgefahren. Der Wagen prallte noch gegen einen Gartenzaun und erlitt dann einen Totalschaden. Der Fahrer flüchtete zu Fuß und konnte kurz darauf von einer Streife festgenommen werden. Gegen die angeordnete Blutentnahme wehrte sich der alkoholisierte junge Mann erheblich und beleidigte mehrere Polizisten. Der Führerschein wurde noch vor Ort eingezogen.

Der Sachschaden wird auf 12 000 Euro geschätzt. Auf den Fahrer des BMW kommen nun mehrere Strafverfahren zu, darunter wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Unfallflucht, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung. Die weiteren Ermittlungen hierzu hat die Verkehrspolizeidirektion Tübingen übernommen.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ideen sammeln für die Zukunft

Die Rückmeldung von Kulturschaffenden und -interessierten soll die Basis bilden für die „Kulturkonzeption 2030“. weiter lesen