20-Jähriger stirbt bei Verkehrsunfall

|

Am Samstagabend ist gegen 17.45 Uhr ein junger Audi-Fahrer bei der Kollision mit einem Baum tödlich verletzt worden. Er befuhr eine Verbindungsstraße von Wannweil in Richtung Jettenburg. Im Bereich einer scharfen Rechtskurve fuhr er gerade aus weiter, kam von der Straße ab und prallte frontal gegen einen Baum. Der in seinem Audi eingeklemmte Fahrer musste von der Feuerwehr geborgen werden. Er erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Beamte der Verkehrspolizei Tübingen haben die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Am Audi entstand wirtschaftlicher Totalschaden etwa 500 Euro. Der 20-Jährige ist das dritte Verkehrsunfallopfer im Landkreis Tübingen in diesem Jahr.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Raus aus der Einförmigkeit

Ein Ort für Street Art: Am Samstag ist der erste Erweiterungsbau für das soziokulturelle Zentrum franz.K seiner Bestimmung übergeben worden. weiter lesen