Zündelnde Jugendliche

Das Verhalten von vier Mädchen im Jugendlichenalter war der Anlass für einen Einsatz der Feuerwehr am Dienstagnachmittag gegen 16 Uhr im Bereich des Fußweges zwischen der Weihen- und der Augenriedstraße.

|
Nachdem sie dort zunächst geraucht hatten, setzte eines der Mädchen mit einem Feuerzeug die Hecke eines angrenzenden Grundstückes in Brand. Nachdem die Hecke Feuer gefangen hatte, entfernten sich die jungen Damen, ohne sich weiter um das Geschehen zu kümmern. Zwei aufmerksamen Kindern ist es zu verdanken, dass der Brand schnell entdeckt wurde. Sie alarmierten die Eltern, die zusammen mit weiteren Anwohnern mit Wasser und Feuerlöscher den Brand soweit unter Kontrolle bringen konnten, dass die zwischenzeitlich alarmierte Feuerwehr sicherheitshalber nur noch nachlöschen musste. Die ca. 2,5 Meter hohe Thuja-Hecke brannte auf einer Länge von ca. 3 Metern nahezu vollständig nieder. Neben einer Strafanzeige wegen des Verdachts der Sachbeschädigung durch Brandlegung kommen auf die Mädchen die Kosten von mehreren Hundert Euro  für die Schadensregulierung und für den Feuerwehreinsatz zu.
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Perspektive für den Leuchtturm

Mit der Zusage, die Arbeit der Reportageschule ab dem Jahr 2018/2019 mit einem Zuschuss von jährlich 150 000 Euro aus dem Weiterbildungsetat dauerhaft zu fördern, „hat unsere Schule eine Perspektive“, freut sich Bausch. weiter lesen