POLIZEIBERICHT vom 11. September 2013

|

Hinten drauf gefahren

Reutlingen - Leichte Verletzungen erlitt ein 39-jähriger Autofahrer bei einem Unfall am Montag. Ein 19-Jähriger, der mit seinem Wagen kurz nach 12 Uhr auf der Straße Am Echazufer unterwegs war, reagierte zu spät, als ein vor ihm fahrender 39-Jähriger seinen Mercedes abbremste, um in eine Tankstelle einzubiegen. Es kam zum Auffahrunfall, bei dem der Mercedes-fahrer leicht verletzt wurde. Es enstand Blechschaden von 8000 Euro.

Fahrer geflüchtet

Reutlingen - Den Fahrer eines silbergrauen Mercedes mit ausländischem Kennzeichen sucht die Polizei im Zusammenhang mit einem Unfall, der sich am Montag gegen 19.10 Uhr ereignet hat. Der gesuchte Fahrer bog von der Lederstraße nach rechts in die Oberamteistraße ein, ohne auf einen sich auf der Sonderspur nähernden Linienbus zu achten. Obwohl der 60-jährige Busfahrer sofort eine Gefahrenbremsung machte, konnte er einen Zusammenstoß mit dem Mercedes nicht mehr verhindern. Den Autofahrer kümmerte dies jedoch wenig, denn er hielt nach dem Aufprall erst gar nicht an, sondern setzte seine Fahrt über die Lederstraße in Richtung AOK-Knoten fort, obwohl allein an dem Bus 3000 Euro Schaden entstanden sein dürfte. Die Polizei hofft nun, dass andere Verkehrsteilnehmer den Unfall beobachtet haben und Hinweise auf den flüchtigen silbergrauen Mercedes mit ausländischem Kennzeichen geben können. Das Fahrzeug müsste am hinteren rechten Kotflügel erheblich beschädigt sein. Mitteilungen hierzu nimmt die Polizei unter Telefon: (07121) 942-3333 entgegen.

Ordentlich gekracht

Betzingen - Ordentlich gekracht hat es am Montag im Industriegebiet. Als eine 54-jährige Frau mit ihrem Toyota gegen 5.30 Uhr von der Markwiesenstraße aus nach links in die Ferdinand-Lassalle-Straße einbiegen wollte, achtete sie nicht auf einen ihr ordnungsgemäß entgegen kommenden Renault eines 59-jährigen Mannes. Die Autos krachten so heftig aufeinander, dass sich nicht nur der entgegen kommende Fahrer, sondern auch die abbiegende Unfallverursacherin leichte Verletzungen zuzogen. Außerdem dürfte an den beiden Fahrzeugen wirtschaftlicher Totalschaden von rund 14 000 Euro entstanden sein.

Rollerfahrerin verletzt

Reutlingen - Weil der genaue Hergang eines Unfalls zwischen einer Rollerfahrerin und einem Autofahrer noch nicht eindeutig geklärt ist, sucht die Polizei Zeugen und bittet um Hinweise unter Telefon: (07121) 942-3333. Zu dem Unfall kam es am Montagnachmittag gegen 14.50 Uhr, als eine 44-jährige Frau mit ihrem Motorroller auf der Gartenstraße unterwegs war und seitlich mit einem neben ihr fahrenden Opel Vectra eines 50-jährigen Mannes zusammenstieß. Die Rollerfahrerin, die bei dem Aufprall stürzte, zog sich leichte Verletzungen zu. Sie kam zur Behandlung und weiteren Untersuchung ins Krankenhaus.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Neue Form der Kooperation

Der DRK-Kreisverband Reutlingen und die Sportfreunde 02 Reutlingen bieten seit Oktober einen Sportlertreff für an Demenz erkrankte Leute an. weiter lesen