Linienbus stößt mit Opel Astra zusammen

|

Glücklicherweise ohne Verletzte ist ein heftiger Auffahrunfall am Montagnachmittag geblieben. Ein 52-Jähriger fuhr kurz vor 13.30 Uhr mit einem Opel Astra aus einer Grundstücksausfahrt in die Karlstraße ein. Der Mann zog mit seinem Wagen sofort auf die linke Fahrspur und musste an der Einmündung der Breitertstraße vor der roten Ampel anhalten. Ein in dieselbe Richtung fahrender 62-jähriger Lenker eines Linienbusses gab an, dass er auf der rechten Fahrspur unterwegs gewesen sei und aufgrund des einfahrenden Opels auf die linke Spur wechselte. Ihm hätte es dann nicht mehr gereicht, rechtzeitig abzubremsen,  und so kam es zur Kollision mit dem Astra. Eine Überprüfung der Tachoscheibe ergab, dass der Bus vermutlich etwas zu schnell unterwegs gewesen war. Entsprechende Ermittlungen dauern an. Der Astra wurde durch den Aufprall etwa zehn Meter über die Haltelinie geschoben. Das Auto musste nach dem Unfall abgeschleppt werden. Den Schaden schätzt die Polizei auf 15 000 Euro.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Unterwegs in ein neues ÖPNV-Zeitalter

Der Gemeinderat hat gestern Abend mit großer Mehrheit den Grundsatzbeschluss für ein neues Stadtbuskonzept gefasst. Die Umsetzung soll im zweiten Halbjahr 2019 starten. weiter lesen