Frau wartet nach Unfall 30 Stunden lang auf Hilfe

30 Stunden lang hat eine Frau nach einem Unfall in Rottenburg (Baden-Württemberg) in ihrem Auto festgesessen und auf Hilfe gewartet.

|
Die 73-Jährige habe am Mittwoch auf einem Parkplatz wenden wollen, sagte ein Polizeisprecher am Freitag. Dabei verlor sie die Kontrolle und rollte mit ihrem Auto 200 Meter einen Hang hinunter, bevor ein Busch die Fahrt bremste. Die Fahrerin blieb unverletzt. Doch ihr Auto war so unglücklich auf die Seite gedreht, dass die Frau sich nicht selbst befreien konnte. Da sie auch kein Handy dabei hatte, blieb ihr nichts anderes übrig, als auf Hilfe zu warten.
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ein kleines Wattestäbchen reicht

Bei der Spendenaktion für den zweijährigen Joel bereicherten 1324 Freiwillige mit ihrer Speichelprobe die weltweite Stammzellen-Datei. weiter lesen