Mann mit Softairwaffe löst Großeinsatz aus

|

Um 12.38 Uhr wurde der Polizei von einem Zeugen über Notruf gemeldet, dass ein Mann in der Nähe einer Bushaltestelle auf dem Boden sitzt und an einer Langwaffe hantiert. Aufgrund dieser Mitteilung fuhren unverzüglich mehrere Streifenwagen zum Ereignisort und trafen dort auf einen stark betrunkenen polizeibekannten 30-Jährigen an. Dieser hatte einen Revolver im Hosenbund stecken und außerdem eine Langwaffe dabei. Der 30-Jährige konnte widerstandlos festgenommen werden. Eine Überprüfung ergab, dass es sich bei dem Revolver um eine Schreckschusswaffe und bei der Langwaffe um eine Softairwaffe handelt. Zu Bedrohungshandlungen gegenüber anderen Personen ist es den bisherigen Ermittlungen zufolge nicht gekommen. Aufgrund der starken Alkoholisierung blieb der 30-Jährige nach richterlicher Anordnung vorerst in polizeilichem Gewahrsam. Ermittlungen wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz wurden eingeleitet.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Raus aus der Einförmigkeit

Ein Ort für Street Art: Am Samstag ist der erste Erweiterungsbau für das soziokulturelle Zentrum franz.K seiner Bestimmung übergeben worden. weiter lesen