Arbeiter verhindert größeren Brand

Ein aufmerksamer Mitarbeiter einer Reutlinger Fensterbaufirma hat einen Brand größeren Ausmaßes verhindert.

|
Als er am Dienstagabend, 19.45 Uhr, die Firma betrat vernahm er ein verdächtiges Knacken. Wie sich schnell heraus stellte, war ein Mülleimer in Brand geraten. Nachdem er einen Notruf abgesetzt hatte, gelang des dem Brandentdecker das Feuer mit einem Pulverlöscher abzulöschen.

Das besonnene und fachmännische Handeln kam indessen nicht von ungefähr, handelte es sich bei dem Mitarbeiter doch um ein aktives Mitglied der Feuerwehr. Nicht auszudenken, was alles hätte passieren können, wenn der Brand nicht so schnell entdeckt und bekämpft worden wäre.

Die anrückende Feuerwehr musste lediglich noch das verrauchte Gebäude belüften und Vorsorge treffen, dass der Brand sicher gelöscht war. Der Mitarbeiter der Firma zog sich bei seinem beherzten Einsatz eine leichte Rauchgasvergiftung zu, konnte aber noch vor Ort aus der ärztlichen Behandlung entlassen werden. Erste Ermittlungen zur Brandursache lassen vermuten, dass sich ein mit Holzschutzöl getränkter Schwamm selbst entzündet hat. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 5.000 Euro.
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

„Fürs Wetter können wir nichts“

Eine kleine Umfrage unter den Beschickern des Reutlinger Weihnachtsmarktes zeigt: Die Mehrzahl der befragten Händler ist mit dem Geschäft zufrieden. weiter lesen