Ulm/Neu-Ulm:

stark bewölkt

bewölkt
11°C/1°C

Alles zur Person Adolf Vees

25. November 2013

4362 Euro für die Kriegsgräber

Bei der Haussammlung für die Erinnerungs- und Friedensarbeit des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge gaben die Bürger der Kernstadt Hechingen 4362 Euro. Im Namen des Volksbundes dankt der Ortsbeauftragte Dr. mehr

14. November 2013

Gedenken mit Brückenbau

Bei der Feierstunde zum Volkstrauertag erinnert Adolf Vees an einen Brückenbau, der durch den Krieg erheblich verlängert wurde. mehr

04. November 2013

Ein Prosit auf die Städtepartnerschaft: Bürgermeisterin Dorothea Bachmann, Gerhard Henzler vom Partnerschaftskomitee und die Franzosen heben die Gläser.

Stadtkapelle Joué gibt Vorgeschmack auf das Partnerschaftsjubiläum

Das lange Wochenende bot dem Orchestre dHarmonie, der Stadtkapelle der Partnerstadt Joué-lès-Tours, eine ideale Gelegenheit für eine musikalischen Begegnung mit ihren Freunden, der Hechinger Lumpenmusik. mehr

18. Mai 2013

An der Stelle des alten Feuerwehrhauses ließe sich die Ein- und Ausfahrt für die Tiefgarage am leichtesten schaffen. Doch steht das Gebäude unter Denkmalschutz. Allerdings ist sein Inneres, wissen gut unterrichtete Hechinger, zu marode, um es überhaupt noch sanieren zu können. Und: Die Frist, da das Spritzenhaus durch seinen Besitzer einer neuen Nutzung hätte zugeführt werden müssen, ist abgelaufen. Die Stadt könnte es also zurück erwerben.

Visionäres Denken gefällt

Eine Tiefgarage unter einem üppig begrünten und mit Wasserspielen aufgehübschten Obertorplatz - wollen die Hechinger so was? Und wie sie das wollen! Und das sehr zügig! mehr

10. Mai 2013

Die Briefmarke zum Jubiläum der Städtepartnerschaft. Foto: Hardy Kromer

Eine Briefmarke würdigt die Partnerschaft

Eine neue 58-Cent-Briefmarke der Deutschen Post würdigt das 40-jährige Jubiläum der Städtepartnerschaft zwischen Hechingen und Joué-lès-Tours. mehr

08. Mai 2013

Der Biograf und seine Erzähler (von links): Julius Nägele, Monika Petersen, Sebastian Höflsauer und Katharina Höflsauer mit Dr. Adolf Vees. Foto: Leonie Maschke

Freundschaft in Szenen

Die 50-jährige Freundschaft zwischen Deutschland und Frankreich wurde in einer szenischen Lesung von Dr. Adolf Vees und Schülerinnen und Schülern des Gymnasiums Hechingen in der Aula noch einmal lebendig. mehr

03. Mai 2013

Eine Reise durch die Geschichte zweier Länder

50 Jahre deutsch-französischer Freundschaftsvertrag, Charles de Gaulle und Konrad Adenauer umarmen sich im Elysee- Palast. 40 Jahre Partnerschaft zwischen Hechingen und Joué-lès-Tours. Norbert Roth und Raymond Lory, ein deutscher und ein französischer Bürgermeister werden Freunde. mehr

28. Januar 2013

Helga Pooch hat den Vorsitz des deutsch-französischen Komitees abgegeben. Foto: Ruth Biermann-Maier

Ihre Bilanz kann sich sehen lassen

Helga Pooch ist als Vorsitzende des deutsch-französischen Partnerschaftskomitees von Kulturbüroleiterin Sylvia Sanktjohanser verabschiedet worden. mehr

15. Januar 2013

Ursula und Klaus Kinkel (links) im angeregten Gespräch mit Hechingens Bürgermeisterin Dorothea Bachmann und deren Gatten Axel.

Klaus Kinkel, der trotzige Ministrant

Der Landkreis bot den Sparkassen-Weltpräsidenten auf. Balingen griff auf einen Stuttgarter Professor zurück. Aber nur Hechingen hat einen Klaus Kinkel. mehr

16. November 2012

Keiner soll verloren sein: Im Thanheimer Gasthaus zur Traube sind die Gefallenen und Vermissten des Dorfes auf einer Gedenktafel verewigt. Foto: Adolf Vees

Ein Abschied ohne Wiedersehen

Am Sonntag ist Volkstrauertag. Bei der Hechinger Gedenkfeier spricht Dr. Adolf Vees. Hier stimmt er die HZ-Leser auf den Gedenktagein. mehr

30. Oktober 2012

Spendensammler zu Unrecht verdächtigt

Bei dem "zirka 30-jährigen, etwa 1,80 Meter großen Mann mit normaler Figur und gepflegtem Äußeren", der in einer Meldung aus dem Polizeibericht vom Wochenende in der HZ vom Montag als falscher Sammler für die Kriegsgräberfürsorge verdächtigt wurde, handelte es sich um Dr. Alexander Vees, Sohn von Dr. Adolf Vees, Ortsbeauftragter für die Kriegsgräberfürsorge in Hechingen. mehr

18. Oktober 2012

Um Spenden wird gebeten

Der Volkstrauertag fällt dieses Jahr auf den 18. November. Gedacht wird an diesem Tage in besonderer Weise der Menschen, die ihr Leben durch Krieg und Gewalt verloren haben. Ihr Tod ist uns Mahnung und Verpflichtung. Über den Gräbern suchen wir Versöhnung und Frieden. mehr

07. September 2012

Missverständnisse werden hier noch immer tradiert

Wie schwer sich unsere Gesellschaft noch immer mit den Kriegstoten der beiden Weltkriege tut, offenbart der Hinweis auf die geplante Führung am Hechinger Kriegerdenkmal. mehr

31. Juli 2012

Kraftwerk-Symbol als Verpflichtung

Ein Symbol ist ein Sinnbild, eigentlich: das Erkennungszeichen (Brockhaus Enzyklopädie). Viele Hechinger Bürger sind besorgt: Soll für eine wirtschaftlich fragwürdige Technologie das hintere Reichenbachtal von einem Staubecken überflutet werden? mehr

14. November 2011

Bei der Kranzniederlegung am Ehrenmal (v.l.): Dr. Adolf Vees, sein Enkel Sebastian Höflsauer, Bürgermeister Jürgen Weber, Pfarrer Horst Jungbauer, Diakon Dr. Karl Heinz Schäfer und die Ehrenformation der Bürgergarde. Foto: Hardy Kromer

Mahnung zum Frieden stets aktuell

Jahr für Jahr stellt sich die Sinnfrage: Passt der Volkstrauertag noch in die Zeit? Hechingens Bürgermeister Jürgen Weber meint: Ja. Der Tag stehe für die stets aktuelle Mahnung, den Frieden zu wahren. mehr

09. November 2011

Feierstunde am Ehrenmal bei der Stiftskirche

An diesem Sonntag, dem Volkstrauertag, laden die Ortsgruppe Hechingen des Volksbunds Deutsche Kriegsgräberfürsorge (VDK) und die Stadt Hechingen zur Feierstunde am Ehrenmal hinter der Stiftskirche ein. Man trifft sich um 11.15 Uhr auf dem Marktplatz, um gemeinsam zum Ehrenmal zu gehen. mehr

19. Juli 2011

A-Wort-Affäre: Vees hat bezahlt

Die Hechinger Justiz hat die "Arschloch"-Affäre ad acta gelegt. Dr. Adolf Vees, der Dr. Norbert Kirchmann beleidigt hatte, musste 1000 Euro bezahlen. mehr

18. Juli 2011

Deutschland und seine Juden

"Deutschland und seine Juden" ist das Thema des Historischen Kollegs des Ernst-Ludwig-Ehrlich-Studienwerks, das Anfang August auf der Burg abläuft. mehr

01. Juli 2011

Der vielleicht berühmteste Träger des A. . .-Namens: "Das kleine Arschloch" (links) aus dem Comic von Walter Moers, hier im Kinofilm "Das kleine Arschloch und der alte Sack"im Flugzeug. Foto: dpa

"Arschloch"-Affäre: Vees soll für sozialen Zweck zahlen

In der Hechinger "Arschloch"-Affäre soll der pensionierte Zahnarzt Dr. Adolf Vees eine Anklage wegen Beleidigung durch eine Geldzahlung für einen sozialen Zweck vermieden haben. mehr

10. Juni 2011

Das Warmwasseraußenbecken zurzeit nicht nutzen zu dürfen, stößt bei den Schwimmbadbesuchern auf Kritik. Foto: Sabine Hegele

Ein Bürgerfonds fürs Bad

Diskussionslos zog der Gemeinderat gestern Abend einen Schlussstrich unter das PPP-Verfahren Hallen-Freibad. Und vernahm erstmals des Bürgermeisters neue Idee: Ein Bürgerfonds fürs Hechinger Bad soll her. mehr

30. April 2011

Neues Gütesiegel auf dem Hechinger Wochenmarkt im Mai 1986: "Unsere Ware wurde vom WKD Hechingen überprüft und für einwandfrei befunden."

Erst ahnungslos, dann höchst erregt

Tagelang dauerte es vor 25 Jahren, bis sich die Zollernälbler von der Atomkatastrophe in Tschernobyl betroffen fühlten. Dann beherrschte die radioaktive Wolke bis Ende Mai auch die lokalen Schlagzeilen. mehr

23. April 2011

Forellen für Karfreitag gab es unter anderem beim Fischereiverein in Boll.

Fisch an Karfreitag

In der Karwoche haben Fische Hochkonjunktur. Zur keiner Jahreszeit werden mehr Fische verkauft. Kein Lebensmittelgeschäft, das sie nicht im Angebot hätte, kein Fischereiverein, dessen Petrijünger... mehr

23. März 2011

Dr. Adolf Vees informierte die Delegation der Linken um Bodo Ramelow (mit Schirm) über die jüdische Geschichte Hechingens.

Noch eine Mauer soll fallen

Nachdem die Mauer zwischen Ost und West Geschichte ist, sei es jetzt an der Zeit, die Mauer zwischen Arm und Reich niederzureißen, forderte der thüringische Linke-Fraktionschef Bodo Ramelow in Hechingen. mehr

12. März 2011

Das A-Wort kann teuer werden

Wer jemanden beleidigt, muss mit einer empfindlichen Geldstrafe rechnen. Das gilt freilich auch für das A-Wort. mehr

08. März 2011

Das Wetter lud zum Barfuß- laufen ein!

Lumpen kurbeln OB-Wahl an

Mit zwölf Wahlvorschlägen bombardierten Schlappi, Dödel & Co. gestern das Lumpenvolk: Wer soll denn nun neuer Hechinger OB werden? mehr

01. März 2011

Kein Kommentar von Adolf Vees

Nur ganz, ganz knapp hat Dr. Adolf Vees am gestrigen Montag zu der Anzeige von Dr. Norbert Kirchmann gegen ihn wegen Beleidigung Stellung genommen. Gegenüber der HZ erklärte der frühere Zahnarzt... mehr

28. Februar 2011

Adolf Vees hatte den Münch-Vortrag in der Alten Synagoge gesprengt.

Beleidigung: Kirchmann zeigt Adolf Vees an

"Arschloch" habe ihn Adolf Vees genannt, sagt Norbert Kirchmann. Der pensionierte Nervenarzt hat den Zahnarzt im Ruhestand jetzt angezeigt. mehr

17. Februar 2011

Mitten im Vortrag unterbricht Dr. Adolf Vees (re.) Prof. Paul Münch (Mi.) und äußert heftige, auch beleidigende Kritik an dessen Darlegungen, ehe Dr. Norbert Kirchmann (li.) Vees aus dem Versammlungsraum schob. Foto: Eberhard Wais

Buchstaben des "göttlichen Alphabets"

Eins vorneweg - die Physiognomik ist keine ernsthafte Wissenschaft, ein Referat darüber kann es sehr wohl sein. Prof. Dr. Paul Münch hielt einen erhellenden Vortrag darüber, der aber nicht jedermann gefiel. mehr

Dr. Paul Münch (li) und Dr. Adolf Vees.

Eklat in der Alten Synagoge

Zu einem Eklat kam es am Dienstagabend in der Alten Synagoge Hechingen während des Vortrags von Prof. Paul Münch über die Physiognomik und deren schlimme Folgen. Dr. mehr

16. Dezember 2010

Keine wirkliche Problemlösung

Knapp eine Woche nach der definitiven Entscheidung haben die "Freunde des Fürstengartens" jetzt Kritik an der Bebauung der Fürstenwiese geübt. mehr