Alles zur Organisation yougov

29. September 2016

Homeoffice: Mehr Freiheit oder mehr Druck?

Arbeiten wo und wann man will – das klingt auf den ersten Blick verlockend. Doch die kritischen Stimmen zu Homeoffice, mobiler Arbeit & Co werden lauter. mehr

28. September 2016

Katholikenrat: Fach Religion wichtiger denn je

Der Katholikenrat Rottenburg-Stuttgart hält Religionsunterricht für wichtiger denn je. In dem Fach finde eine notwendige Auseinandersetzung sowohl mit dem Christentum als auch anderen Weltreligionen statt, sagte ein Sprecher am Mittwoch. mehr

Für die Karriere verzichtet jeder Dritte auf Freizeit

Was sind die Deutschen bereit, für ihren beruflichen Erfolg zu opfern? Am ehesten Freizeit, viele gar nichts. Die Bereitschaft zu Sex mit dem Chef rangiert auf dem letzten Platz. Als Karrierekiller für Frauen gilt nach wie vor: Kinder kriegen. mehr

Mehrheit will Religionsunterricht abschaffen

Ein allgemeiner Werteunterricht statt des Religionsunterrichts? Eine deutliche Mehrheit der Deutschen würde so eine Änderung unterstützen. mehr

19. September 2016

Jeder Dritte will Kohlekraftwerke schnell abschalten

Die Stromproduktion aus Kohle ist eine der größten Treibhausgasverursacher in Deutschland. Ein Drittel der Bundesbürger will Kohlekraftwerke so schnell wie es geht abschalten. mehr

17. September 2016

Große Mehrheit verbindet mit dem Deutschsein Positives

Deutsche definieren sich selbst vor allem über ihre Region, weniger über das Land. Gleichzeitig findet die große Mehrheit, dass Deutschsein etwas Positives ist. mehr

23. August 2016

Mehrheit lehnt Fremdwörter ab - und benutzt selbst welche

Die Deutschen sagen „Handy“ und „Internet“ und finden das völlig „okay“. Doch die Mehrheit lehnt Fremdwörter ab. Ein Widerspruch, sagen Meinungsforscher. mehr

22. August 2016

Mehrheit lehnt Fremdwörter ab - und benutzt sie selbst

Sie sagen "Handy" und "Internet" und finden das völlig "okay". Nun entlarven Meinungsforscher einen eklatanten Widerspruch vieler Menschen beim Gebrauch der deutschen Sprache. mehr

20. August 2016

Smartphones sind für jeden zehnten Deutschen lebensnotwendig

Fast jeder zehnte Deutsche meint, dass er ohne sein Smartphone nicht leben könnte. Das ergab eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov. 9 Prozent aller Befragten sagten, dass die mobile Erreichbarkeit über das Handy samt Internet für sie lebensnotwendig sei. mehr

Umfrage in Ehingen: War früher alles besser?

Laut einer Umfrage glauben viele Deutsche, dass früher alles besser war. Auch in Ehingen sehnen sich einige Menschen in frühere Jahrzehnte zurück. mehr

19. August 2016

Vorwärts in die Vergangenheit: Deutsche sehnen sich in die 1980er Jahre

Allen Errungenschaften der vergangenen Jahrzehnte zum Trotz: Immer mehr Deutsche finden, dass früher alles besser war. Sie wollen zurück in die 1980er Jahre. mehr

18. August 2016

Viele Deutsche sehnen sich in die 80er Jahre zurück

In Zeiten der Angst vor Terror und sozialem Abstieg: Weit mehr Deutsche als noch vor einem Jahr glauben, dass das Leben früher besser war - vor allem in den 80er Jahren. Der Blick in die Zukunft fällt pessimistischer aus. Experten glauben zu wissen warum. mehr

Eltern von Pokémon-Spielern auf Spielplatz genervt

Das Smartphone-Spiel Pokémon Go lockt viele Zocker auf den Spielplatz auf dem Unterwöhrd. Viele Eltern fühlen sich von den Spielern gestört. Die Stadt beantragt bei der Firma Niantic, "PokéStops" zu verschieben. mehr

13. August 2016

Umfrage: Mehrheit sieht Leinenzwang für Hunde positiv

Fast jeder zweite Befragte ist laut einer Umfrage dafür, dass Hunde auch außerhalb von Parks an der Leine laufen müssen. 45 Prozent bejahten dies nach einer Online-Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov. mehr

01. August 2016

Seehofer greift Merkel an: "So wie bisher schaffen wir das nicht"

Der CSU-Chef kann es nicht fassen, dass die Kanzlerin trotz der Anschläge in Bayern zur Flüchtlingspolitik sagt: „Wir schaffen das“. Er will ein anderes Signal. <i>Mit einem Kommentar von Ulrike Sosalla: Seehofer führt die CSU in die Irre.</i> mehr

30. Juli 2016

Seehofer distanziert sich von Merkels "Wir schaffen das"

"Wir schaffen das" - dass die Kanzlerin trotz allem diesen Satz zur Flüchtlingskrise wiederholt hat, kann der CSU-Chef nicht fassen. Die Probleme seien zu groß. Streit will er aber nicht - sagt er. mehr

Mehrheit glaubt nicht an Merkels "Wir schaffen das"

Am Donnerstag bekräftigt Kanzlerin Merkel ihren womöglich prägendsten Ausspruch. "Der Satz wird nicht richtiger dadurch, dass man ihn wiederholt", ertönt es danach aus der CSU. Auch in der Bevölkerung gibt es großen Zweifel daran. mehr

Krank in den Ferien: Urlaubstage werden selten nachgeholt

Wer im Urlaub krank wird, macht nur selten seine entgangenen Urlaubstage beim Arbeitgeber geltend. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur. mehr

Terror in Deutschland: Deutsche lassen sich nicht verunsichern

Paris, Brüssel, Nizza - und zuletzt auch Würzburg und Ansbach: Der Terror hat Deutschland erreicht, die Verunsicherung war kurz nach den Attacken groß. Eine aktuelle Umfrage zeigt jedoch: Die Bevölkerung lässt sich von der Terrorgefahr im Alltag nicht beirren. mehr

29. Juli 2016

Lange Staus und Schauer zum Ferienbeginn in Süddeutschland

Ganz Deutschland weilt in den Sommerferien - und wie erwartet bedeutet das in erster Linie viel Stau. Als Hotspots gelten vor allem vier Autobahnen. Wettermäßig erwartet die Reisenden zunächst ein bekannter Mix aus Sonne und Regen. mehr

Frustrierte Eltern: Ein Fünftel bereut Entscheidung für Kinder

Viele träumen von eigenen Kindern – doch nicht alle Eltern würden sich noch mal für Nachwuchs entscheiden. Das macht eine neue Umfrage deutlich. mehr

28. Juli 2016

Ein Fünftel der Eltern bereut Entscheidung für Kinder

Viele Frauen und Männer träumen von eigenen Kindern. Doch nicht alle Eltern würden sich noch mal für Nachwuchs entscheiden. Das geht aus einer Umfrage hervor, und die Ergebnisse machen auch die Gründe deutlich. mehr

26. Juli 2016

Immer und überall? Schattenseiten des flexiblen Arbeitens

Die Möglichkeiten durch flexibles Arbeiten werden in der Arbeitswelt gefeiert. Doch es zeigen sich mehr und mehr Kehrseiten der ständigen Erreichbarkeit. <i>Mit einem Kommentar von Carolin Strang</i> mehr

25. Juli 2016

Fast jeder zweite Erwerbstätige schaut nach Feierabend in Mails

Flexibles Arbeiten ist Segen und Fluch zugleich. Die ständige Erreichbarkeit im Berufsleben kann einer Studie zufolge auch gesundheitliche Folgen habe. mehr

20. Juli 2016

Briten verzichten auf EU-Ratsvorsitz

Sollte ein Land, das vor dem EU-Austritt steht, Leitungsfunktionen in der Union übernehmen? Nach dem Brexit-Referendum wurde die Frage mit einem klaren Nein beantwortet. Die Regierung in London zieht jetzt Konsequenzen - schlägt aber bei anderen Themen einen harten Kurs ein. mehr

16. Juli 2016

#foodporn: Essen als Selbstinszenierung

Essens-Fotos schwirren millionenfach durch die Sozialen Netzwerke. Trendforscher sprechen von einem Zeitgeistphänomen und laut einer US-Studie schmeckt fotografiertes Essen sogar besser. Doch die Verbreitung mancher Bilder kann zu rechtlichen Problemen führen. mehr

Umfrage: Internet auf der Toilette für jeden Zweiten okay

In der einen Hand das Klopapier, in der anderen das Smartphone - für fast jeden Zweiten in Deutschland ist das einer Umfrage zufolge kein Problem. 45 Prozent der Befragten gaben an, dass sie auf der Toilette selten oder regelmäßig im Internet surfen. mehr

30. Juni 2016

Johnson schmeißt im Rennen um Cameron-Nachfolge hin

Wer wird Großbritanniens nächster Premierminister? Die Konservative Partei macht das unter sich aus. Kurz vor Ende der Bewerbungsfrist geht ein Riss durch das Lager der Brexit-Befürworter. mehr

29. Juni 2016

Ein Zurück zur Wehrpflicht ist nicht absehbar

Begriffe wie Musterung und Kreiswehrersatzamt sind aus dem allgemeinen Sprachgebrauch verschwunden. Die Wehrpflicht gibt es seit fünf Jahren nur noch auf dem Papier. Das wird vorerst auch so bleiben - auch wenn das nicht jedem gefällt. mehr

25. Juni 2016

Spielt London auf Zeit? - EU verlangt rasche Austrittsverhandlungen

Das Brexit-Votum zum Ausstieg Großbritanniens aus der EU sorgt für heftige Turbulenzen. Online verlangen mehr als 1,5 Millionen Menschen eine zweite Abstimmung. Die Scheidungsverhandlungen haben noch nicht begonnen, da zeichnet sich im Königreich selbst ein Rosenkrieg ab. mehr

Content Management by InterRed GmbH Logo