Alles zur Organisation unesco

23. Oktober 2017

Vortrag im Studium generale: Kulturgut verschafft ein Gefühl von Sicherheit

Der Kultur­anthropologe Markus Tauschek hat sich im Studium generale der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt (HfWU) mit dem Thema Weltkulturerbe beschäftigt. mehr

20. Oktober 2017

Wie man die Alb schützt

Eine Professorin erklärt im Studium generale, warum sich Geoparks wie die Schwäbische Alb im Spannungsfeld zwischen Tourismus und Bewahrung befinden. mehr

19. Oktober 2017

Schäferlauf-Städte mit Antrag für Unesco-Kulturerbe

Die Kurstadt, Markgröningen und Wildberg ziehen an einem Strang, um die Schäferlauftradition zum immateriellen, nationalen Unesco-Kulturerbe zu erklären. mehr

18. Oktober 2017

Studium Generale: Philosophie zwischen Mittelalter und Aufklärung

Die HfWU veranstaltet in ihrem Studium Generale ab nächster Woche vier Philosophie-Seminare. mehr

14. Oktober 2017

Münsterbauhütte auf dem Weg zum immateriellen Kulturerbe

Die in Ulm gepflegten handwerklichen Traditionen haben eine besondere Qualität. Erst nach der Aufnahme auf die nationale Liste ist ein Antrag bei der Unesco möglich. mehr

09. Oktober 2017

Südschwarzwald nun offiziell Unesco-Biosphärenreservat

Umweltminister Franz Untersteller hat gestern die Anerkennungsurkunde für das Unesco-Biosphärengebiet Schwarzwald in Empfang genommen. 28 Gemeinden feiern. mehr

03. Oktober 2017

Welterbe contra Windkraft

Das Aus für den Windpark Öllingen der ENBW ist besiegelt. Grund: Die Ernennung der Eiszeit-Höhlen zum Weltkulturerbe.In Öllingen ist man darüber mächtig sauer. mehr

28. September 2017

Eine Reise in eine pulsierende Stadt

Die Naturfreunde waren fünf Tage im polnischen Krakau unterwegs. mehr

28. Juli 2017

Eiszeithöhlen: Wahre Schmuckstücke im Hohle Fels entdeckt

Bei archäologischen Grabungen wurden an der schwäbischen Alb die ersten Spuren von Kunst und Musik der Menschheit gefunden. Am Freitag wurden die neuen Funde aus noch nicht benannten Grabungstätten präsentiert. mehr

21. Juli 2017

Sorge um das Unesco-Label

Der Geopark Schwäbische Alb fordert mehr Unterstützung durch die Politik. Zwei Bundestagsabgeordnete informierten sich nun auf dem Zaininger Steinbruch über die Lage des Unesco-Geoparks. mehr

10. Juli 2017

21W7H

Eiszeit: Wir sind Welterbe

Nach der Ernennung der „Höhlen und Eiszeitkunst im Schwäbischen Jura“ zum Welterbe ist der Freudentaumel groß – bei allen Beteiligten. mehr

09. Juli 2017

Höhlen der ältesten Eiszeitkunst zum Weltkulturerbe ernannt

Die Höhlen der Schwäbischen Alb, in denen die älteste Eiszeitkunst gefunden wurde, sind in Krakau zum Weltkulturerbe ernannt worden. mehr

03. Juli 2017

Leitartikel: Höhlen der Eiszeitkunst: Schwäbisches Welterbe

Die schwäbischen Eiszeithöhlen könnten diese Woche zum Weltkulturerbe ernannt werden. Der Titel wäre gerechtfertigt, meint Jürgen Kanold. Ein Leitartikel. mehr

28. Juni 2017

Irina Bokova gehört zu den 100 mächtigsten Frauen

Für „Forbes“ gehörte sie im vergangenen Jahr zu den 100 mächtigsten Frauen der Welt. mehr

21. Juni 2017

Unesco-Experten fasziniert vom Schelklinger Hohlen Fels

Da er zum Unesco-Netzwerk gehört, wird der Geopark Schwäbische Alb regelmäßig bewertet. Jetzt war der Hohle Fels ein Ziel der Fachleute. mehr

19. Juni 2017

In Erwartung der „Grünen Karte“

Der UNESCO Global Geopark Schwäbische Alb wird derzeit von zwei Prüfern evaluiert – Entscheidung über die Verlängerung der Zertifizierung fällt im kommenden Frühjahr. mehr

16. Juni 2017

Biosphärengebiet Schwarzwald von der UNESCO anerkannt

Die Unesco hat den Südschwarzwald als zweites Biosphärenreservat im Land anerkannt. Dazu gehören 28 Orte. Die Schwäbische Alb trägt die Auszeichnung seit 2009. mehr

03. Juni 2017

Aktionstage bieten Geologie zum Anfassen

UNESCO Geopark Schwäbische Alb bietet vom 3. bis 18. Juni zahlreiche Veranstaltungen an. mehr

09. Mai 2017

Diskussion: Wie kann man nachhaltige Entwicklung vermitteln?

Das Bildungs-Netzwerk berät in Dornstadt, wie die Botschaft der Nachhaltigkeit mehr öffentliche Aufmerksamkeit erzielen kann. mehr

28. April 2017

Blaustein empfängt Gäste aus Kroatien

Blaustein empfängt Gäste aus Kroatien um Kooperation für Steinzeitparks einzuleiten. mehr

Land am Rand: Freie Räume, freies Wissen

Heidelberg ist Unesco-Literaturstadt – und will ein „grünes Band des Wissens“ zwischen Kultureinrichtungen knüpfen. Auch die Zahnhygiene kommt nicht zu kurz. mehr

29. März 2017

Windpark Öllingen: Klarsicht erst im Juli

In Öllingen herrscht Unverständnis über die Ablehnung des Windparks wegen der Eiszeithöhlen. Wie ein neues Genehmigungsverfahren ablaufen könnte, ist unklar. mehr

04. Februar 2017

Windkraft: Gelassen in Stuttgart, gereizt in Öllingen

Aus Denkmalschutzgründen lehnt das Landratsamt Alb-Donau ein Windkraft-Projekt der ENBW ab und löst unterschiedliche Reaktionen aus. mehr

06. Oktober 2016

Tourismus: Blaustein baut an der Steinzeit

Ein Dorf ohne Häuser und trotzdem voller Einblicke: In Blaustein wird ein Steinzeitpark geplant. Wie er aussehen soll, steht jetzt - nach einiger Überlegung - fest. mehr

01. Oktober 2016

„Praktikant Rösler“ muss schweigen

Der heutige Landtagsabgeordnete Markus Rösler (Grüne) nahm 1988 in der DDR an Sitzungen mit Behörden teil. Wer er war, durfte keiner wissen. mehr

30. September 2016

Kikuna zieht in den Kreativschuppen

Um- und Andersdenken für ein nachhaltiges Handeln. Das will Kikuna erreichen. Der gemeinnützige Verein eröffnet jetzt auch in Erbach. mehr

01. September 2016

"Kunst im Steinbruch": Dieter Gassebner zeigt Werke von Kollegen

Eine ganz besondere Ausstellung: Am Sonntag, 11. September, präsentiert Dieter Gassebner wieder "Kunst im Steinbruch". mehr

31. August 2016

Niemals atemlos: Till Brönners neues Album „The Good Life“

Till Brönner ist ein smarter Zeitgenosse. Und spielt dazu passenden Jazz. Auf der neuen Platte „The Good Life“ wandelt er auf den Spuren Frank Sinatras. mehr

22. August 2016

Dschihadist gesteht Zerstörung von Weltkulturerbe

Die Bilder schocken die Welt: Mit Hacken und Äxten zerschlagen Dschihadisten jahrhundertealte religiöse Bauwerke in Timbuktu. Ein Kriegsverbrechen. Jetzt steht der Täter vor dem Weltstrafgericht. mehr

21. August 2016

Romantik? Venedig versinkt im Massentourismus

Zehn Millionen Gäste - eine Viertel Million Einwohner: Venedig versinkt in Besuchermassen. Für die Wasserbusse haben Einheimische jetzt eigene Zugänge. mehr

Content Management by InterRed GmbH Logo