SC Heroldstatt bleibt auf einem Abstiegsplatz

|

Heroldstatt - Dornstadt 0:1

Der SC Heroldstatt bleibt nach der 0:1-Heimniederlage gegen die Sportfreunde Dornstadt weiterhin auf einem direkten Abstiegsplatz in der Bezirksliga Donau/Iller. In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit waren beide Teams darauf bedacht keinen Gegentreffer zu kassieren. Die Heimelf machte die Räume früh zu, sodass Dornstadt überhaupt nicht an oder in den SCH-Strafraum kam. Auf der anderen Seite war es für Heroldstatt jedoch auch nicht möglich in irgendeiner Art und Weise für Torgefahr zu sorgen.

Im zweiten Durchgang sollte dieses Bild bis zur 68. Minute seinen Fortbestand haben. Tobias Zeifang hatte die ganz große Chance zur Heroldstatter Führung. Sein Schuss aus fünf Metern wurde jedoch vom Torhüter glänzend pariert und im direkten Gegenzug gelang den Gästen das 1:0. Von nun an machte die Heimelf enorm viel Druck und erspielte und erarbeitete sich auch entsprechende Tormöglichkeiten. Zweimal hatte Sven Domike den Ausgleich auf dem Fuß, dieser scheiterte jedoch ebenso wie Alexander Schmid in der Schlussphase. Am Ende blieb es beim glücklichen und knappen 1:0-Sieg für den Gast aus Dornstadt.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

„Münsingen ist meine zweite Heimat“

Für den jungen Afghanen Mirwais Noori ist das Alte Lager zu einem Zufluchtsort geworden. Bis jetzt hat er auf der Alb gelebt. Jetzt zieht er nach Reutlingen und nimmt gute Erinnerungen mit. weiter lesen