Robin de Maire holt sich den Tagessieg bei der Jugend

|
Robin de Maire (rechts) von Ausrichter WSV Mehrstetten holte sich den Tagessieg in der Jugendklasse.  Foto: 

Langsam aber sicher schwappt der Dart-Hype immer mehr von England nach Deutschland rüber. Auch nach Mehrstetten bei Münsingen. „Mehrstetten ist aber noch lange nicht England“, meint Mike Poge, Oberligaobmann beim Dartverband Oberschwaben, kurz DVOS. Bunte Haare und wilde Kostümierungen, wie sie zwischenzeitlich bei englischen Dart-Tunieren üblich sind, sah man in Mehrstetten keine. Vielmehr konzentrierte Teilnehmer und  den Dartsport an sich, der übrigens auch unter dem sportlichen Dach des WLSB (Württembergischer Landessportbund) steht. Den DVOS gibt es im Übrigen bereits seit 30 Jahren. Die Dartabteilung des WSV erst seit Anfang 2016. Für WSV-Vorsitzenden Thomas Lange wohl die exotischste seiner Abteilungen.  Was die noch junge Abteilung am Samstag jedoch mit dem DVOS-Turnier in der Turn- und Festhalle Mehrstetten auf die Beine gestellt hat, begeisterte sowohl Lange als auch Poge. Beide zeigten sich voll des Lobes für die perfekte Organisation. Insgesamt 21 Dartboards, an denen rund 110 Teilnehmer ihr Können unter Beweis stellten, füllten die Halle. Darunter auch das WSV-Dart-Jugend-Ass Robin de Maire, der sich am Ende des Tages über den Gesamtsieg in der Jugendklasse freuen durfte.

18 aktive Mitglieder zählt aktuell die „pfeilschnelle“ WSV-Exotenabteilung. Mit Katja Gunia und Bürgermeisterin Franziska Höchstädter auch zwei Frauen. Höchstädter hofft wie auch Abteilungsleiter Thorsten Eberhard auf weitere Mitglieder.

„Beim DVOS-Turnier, von welchen insgesamt sechs im Jahr stattfinden, können wertvolle Punkte, die zur Qualifikation des German-Open-Turniers führen könnten, gesammelt werden“, erklärt Poge die Bedeutung des Turniers. Auf den Plätzen eins bis drei fanden sich am Tagesende in der Jugend folgende Teilnehmer: 1. Robin de Maire (WSV Mehrstetten), 2. Benny Dürrenberger (Bad Waldsee) und 3. Matthias Rist (Ertingen). Bei den Damen: 1. Sandra Giegold (Allmendingen), 2. Anette Weikl (Langenau), 3. Pia Schneider (Oberensingen). Bei den Herren:  1. Loic Courtin (Reutlingen), 2. Matis Wolf (Blaubeuren), 3. Dennis Jaskulski (Bad Waldsee).

Weitere Infos zum Mehrstetter Dartclub online unter: www.fuenfnullois.de

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Bäderförderverein übergibt Scheck

Es ist ein fester Tagesordnungspunkt in der letzten  Sitzung im Jahr: Der  Münsinger Bäderförderverein übergibt dem Bürgermeister eine Spende. Diesmal 20 000 Euro. weiter lesen