Kämpfen und Hoffen

In der Kreisliga B sind noch zwei Spieltage zu absolvieren. Und während oben nach dem vergangenen Spieltag wohl alles entschieden ist, tobt unten weiterhin der Abstiegskampf. Drei Klubs müssen runter.

|
Der SV Apfelstetten und der FC Trailfingen/Seeburg haben weder Titelambitionen noch Abstiegssorgen und können entspannt in die letzten Spiele gehen. Foto: Klaus-Peter Neef

In der unteren Tabellenhälfte ist zwar auch schon einiges entschieden, aber eben nicht alles. Denn obwohl mit dem FC Dottingen/Rietheim ein Absteiger schon seit längerer Zeit feststeht und auch der KSV Behar Bad Urach nur noch theoretisch zu retten ist, herrscht noch große Anspannung, denn um die Sollstärke 13 Mannschaften wieder zu erreichen, gibt es einen verschärften Abstieg mit drei Teams.

Die Sportfreunde Hengen und die beiden zweiten Mannschaften der TSG Upfingen und des TSV Undingen stecken da mittendrin. Während die SF Hengen mit zwei Punkten Rückstand auf Undingen und Upfingen auf dem drittletzten und damit dritten Abstiegsplatz stehen, kann man auch bei der TSG Upfingen II nicht durchatmen, denn voraussichtlich muss der Viertletzte in der Relegation ran. Die genaue Situation der Absteiger und Relegationsplätze hängt aber unter anderem noch am Verbleib der beiden Albmannschaften TSV Undingen und FV Bad Urach I in der Bezirksliga. Dass es aber trotz dieser Unsicherheiten längst für alle drei Teams ernst geworden ist, weiß auch Horst Bönsch. "Das ist eine prekäre Situation", sagt der Trainer der SF Hengen. Und angesichts der Tatsache, dass es am letzten Spieltag nochmal zum kommenden Meister nach Steinhilben geht, muss Hengen das morgen anstehende Derby gegen den TSV Wittlingen II eigentlich gewinnen, um die Chance auf den Klassenerhalt zu bewahren. "Beim Derby in Wittlingen wird es richtig zur Sache gehen", ahnt Bönsch. Als ob die Situation nicht schon übel genug wäre, kommt noch hinzu, dass die personelle Lage in Hengen äußerst angespannt ist, da es mehrere Verletzte gibt. Mit "die Decke ist dünn", bringt Bönsch die Situation beim Aufsteiger auf den Punkt.

Doch mit dem Verletzungspech ist man in Hengen nicht alleine, denn auch bei der TSG Upfingen II ist die Personallage heikel, wobei hier zudem die erste Mannschaft niemanden entbehren kann, da sie zwei Ligen höher ebenfalls um die Relegation spielt. Auch in Upfingen zählt jetzt jeder Punkt, und so ist die Zielsetzung für das kommende Spiel gegen den KSV Behar Bad Urach schon klar. "Wir müssen gewinnen", sagt Abteilungsleiter Markus Blankenhorn. Denn derzeit steht die TSG auf Platz elf, und damit auf Kurs in Richtung Relegation. Hinzu kommt, dass man am letzten Spieltag beim FV Bad Urach II ran muss, und das sieht Blankenhorn nüchtern: "Wir rechnen uns gegen Urach gar nichts aus. Die sind für uns unschlagbar."

Ginge es tatsächlich für Upfingen in die Relegation, kennt man die Gegner aus der Kreisliga C schon. Die voraussichtlich Zweitplatzierten der C-Ligen, TSV Unterhausen II und TSV Genkingen II, sind keine Unbekannten für Blankenhorn: "Das sind beides gute Teams."

Letztendlich aber wagt Blankenhorn sich sogar an eine Prognose der finalen Tabellensituation in der Kreisliga B: "Die unteren drei sind für mich klar, die bleiben. Aber wir wollen noch mit Undingen tauschen." Zu den genannten "unteren drei" zählen auch die SF Hengen, welche die Relegation momentan eher als rettenden Anker betrachten an den man sich klammern will, um oben zu bleiben. Und obwohl die Ausgangslage nun für Hengen ungleich schwerer ist, gilt doch zumindest Blankenhorns Devise für beide: "Kämpfen und Hoffen."

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Schöne Vision: Das „Prinzip Leicht“

Auf der Hopfenburg werden Strategien für rentable und stabile Betriebe vorgestellt. Schäfer erhalten konkrete Anregungen und tauschen ihre Erfahrungen aus. weiter lesen