Glänzer brilliert mit 291 Ringen

Drei ganz hervorragende Resultate in der Schützenklasse prägten den Abschluss der Bezirksmeisterschaften der Schützen im Bezirk Neckar.

|

Mit dem Luftgewehr traf der Wolfschlugener Marcus Herrmann 393 von 400 möglichen Ringen und siegte vor Carsten Loser (Grabenstetten), der auf 390 Ringe kam, und den beiden für die Schützengilde Reutlingen startenden Christoph Krohmer (388) und Stefan Dachs (386).

Die Disziplin Kleinkaliber 100 Meter entschied Matthias Muth (SGi Reutlingen) mit 295 Ringen (max. 300), aufgeteilt in den Serien 99, 99, 97 Ringe, für sich und wurde Bezirksmeister vor Sebastian Stumpp (Hirrlingen/291), Jürgen Dolde (Gächingen/288) und Hubertus Eyb (Auingen/288).

Mit den Serien liegend 99 Ringe, stehend 98 und kniend 94 kam Manfred Glänzer vom SV Bleichstetten auf beachtliche 291 im Kleinkaliber-Dreistellungskampf. Auch hier belegte Carsten Loser mit 287 Ringen wie schon mit dem Luftgewehr Rang zwei.

Zweimal die maximale Ringzahl von 50 Ringen wurde beim Alters- und Seniorenschießen mit dem Karabiner K 98 auf den elektronischen Anlagen in Auingen erreicht. Die Altersklassenwertung entschied damit Frank Hübner aus Öschingen für sich und bei den Senioren I Lokalmatador Heinz Höhling.

Kondition und Ausdauer sind in der Königsdisziplin 3x40 Schuss Kleinkaliber gefragt. Hier zeigte sich einmal mehr der Kader-Schütze Carsten Loser sein Können. Mit 1139 Ringen siegte der Grabenstetter knapp vor Marcus Herrmann (1138/Wolfschlugen) und Manfred Glänzer (1137/Gächingen). Loser heimste noch im Liegend-Anschlag (KK) mit 592 Ringen und auf 300 Meter mit Großkaliber und 294 Ringen weitere Titel ein.

Sehr starke Ergebnisse vermeldeten die Altersschützen mit der Luftpistole. Michael Waibel (Ötlingen) schaffte 379 Ringe, drei Ringe mehr als der Sieger der Schützenklasse. Auch der Zweitplatzierte Albrecht Schenk (Unterhausen) übertraf mit 377 Ringen diese Marke. Schenk triumphierte mit der Freien Pistole mit 260 Ringen ringgleich mit Jürgen Flad vom SV Willmandingen.

Auch die Bogen-Schützen ermittelten ihre Bezirksmeister in Laichingen (Halle) und Weilheim/Teck (im Freien). Bei den Schülern C siegte mit dem Recurve-Bogen Fabian Dachs (Pfullingen) mit 255 Ringen, Yannik Mayer (Mehrstetten) bei den Schülern B mit 497 Ringen und die Schülerin Ann-Kathrin Goller (Unterhausen) mit 451 Ringen.

Nach Abschluss der Wettkämpfe folgt nun am Sonntag, 10. Juni, die Siegerehrung in der Mehrzweckhalle in Pliezhausen-Rübgarten.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Literatur: Fliegerschicksale erforscht

Otmar Gotterbarm hat sein viertes Buch über den Luftkrieg im zweiten Weltkrieg und Abstürze in der Region herausgebracht. weiter lesen