Am Ende auf Platz sieben

Mit einer 1:2-Niederlage beim FSV Hollenbach hat der SSV Reutlingen die Oberliga-Saison auf dem siebten Tabellenplatz beendet - exakt wie in der vergangenen Saison. Zufriedenheit hat das nicht zur Folge.

|
Hier feiern die Reutlinger noch das 1:0, aber am Ende steht es 1:2. Foto: Baur

Die Saison war noch nicht beendet, das Spiel in Hollenbach noch nicht gespielt, da wusste man beim SSV Reutlingen schon längst, was sich in der kommenden Saison ändern muss: die Chancenverwertung. Für diese Erkenntnis hätte es keines weiteren Beweises bedurft, aber die Reutlinger knüpften auch in Hollenbach nahtlos an die letzten Spiele an. "In Sachen Chancen kann ich wieder die gleiche Schallplatte auflegen", sagte der Reutlinger Trainer Murat Isik, "wir hatten 14 gute Möglichkeiten."

Genutzt wurde indes nur eine und die bereits nach 32 Sekunden. Sven Schimmel, der neben Bastian Bischoff in der Spitze spielte und der beste Mann auf dem Platz war, nutzte einen Fehler und traf zum 0:1.

Auch in der nächsten aufregenden Szene stand der Ex-Profi in Reutlinger Diensten im Mittelpunkt. Schimmel war seinem Gegenspieler Martin Schmidt wieder entwischt, der anschließend unglaubliches Glück hatte. Schmidt brachte Schimmel zu Fall, traf ihn dabei mit dem Fuß von hinten am Kopf - und der Schiedsrichter tat so, als sei nichts geschehen. Andere Kollegen hätten da auf Notbremse entschieden und Rot gezückt.

Aber auch so hätte der SSV dieses Spiel zu seinen Gunsten entscheiden müssen - bereits vor der Pause. Zweimal scheiterte Marc Golinski am Hollenbacher Schlussmann Joachim Fritsch, Bischoff traf aus vier Metern den Pfosten und kurz darauf in guter Position den Ball nicht. Nach der Pause war es wiederum Bischoff, der aus acht Metern das Tor verfehlte. Hollenbach war da effektiver. Christoph Schenk erzielte mit einem Freistoß aus 20 Metern per Innenpfosten das 1:1 (70.). Nur zwei Minuten später nutzte erneut Schenk einen Patzer in der SSV-Abwehr zum 2:1. "In zwei Minuten haben wir alles verspielt. Wir müssen einfach effektiver werden", sagte Rouven Wiesner, der sich auch darüber ärgern musste, dass mit einem Sieg die Saison auf dem fünften Rang beendet worden wäre.

Ende Juni startet die Vorbereitung auf die Saison 2014/15, für die der SSV derzeit 19 Spieler unter Vertrag hat, darunter die Neuzugänge Gurski, Schall, Hölzli, Grauer und Seemann.

So spielten sie

SSV Reutlingen: Durmaz - Schiffel, Hartmann, Wiesner, Baradel, Golinski, Eiberger, Schaschko, Pepic (73. Saglam), Schimmel, Bischoff (63. Brandstetter).

Zuschauer: 460.

Tore: 0:1 Schimmel (1.), 1:1 Schenk (70.), 2:1 Schenk (72.).

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

SSV Reutlingen

Vertragsverlängerungen, Spielerwechsel, Spieltermine und -berichte: Hier erhalten Sie alle wichtigen Informationen rund um den SSV Reutlingen.

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Aus Bauchweh wird Zufriedenheit

Mit Urkundenunterschrift und Instrumentenübergabe wurde die Musikpatenschaft von Stadtkapelle Münsingen und Bläser-AG an der Lautertalschule besiegelt. weiter lesen