TVG-Frauen haben es selbst in der Hand

Entscheidende Auswärtsspiele beim TV Rottenburg bestreiten die beiden Handball-Bezirksliga-Teams des TV Großengstingen an diesem Samstag.

|

Bezirksliga Männer

"Der TV Großengstingen hat in dieser Saison nur noch Endspiele", sagt der Engstinger Abteilungsleiter Peter Staneker im Hinblick auf das heutige (20 Uhr) Spiel beim Tabellenletzten TV Rottenburg. Da ist ein Sieg Pflicht für den TVG, der nach dem Sieg in letzter Minute über den Tabellendritten SG Tübingen am vergangenen Spieltag Rückenwind hat.

Die Engstinger treffen aber auf einen unberechenbaren Gegner. Rottenburg hat erst vor wenigen Wochen, die im oberen Tabellendrittel angesiedelte SG Ober-/Unterhausen II deutlich besiegt - und im Übrigen auch in der Vorrunde in Engstingen gewonnen. "Das wird ihnen nicht noch einmal gelingen", ist sich der Abteilungsleiter aber sicher.

Bezirksliga Frauen 

Obwohl die TVG-Frauen am vergangenen Wochenende spielfrei hatten, befinden sie sich wieder im Aufstiegsrennen. Der Titelaspirant aus Rottenburg verlor sein Auswärtsspiel bei der SG Leonberg 3 überraschend mit 25:27 und weist somit auch fünf Minuspunkte auf - ebenso wie die Engstingerinnen.

Heute (18 Uhr) hat das Team von Trainer Bernd Conrad die Chance, mit einem Sieg an Rottenburg vorbeizuziehen und den ersten Tabellenplatz zu erobern. Um dies zu schaffen ist eine erhebliche Leistungssteigerung im Vergleich zum Hinspiel (15:21) notwendig.

Selbstbewusstsein hat sich das TVG-Team in den jüngsten Partien geholt, zuletzt einen souveränen 27:15-Auswärtserfolg beim jetzigen Tabellendritten Reutlingen. Auch ebenfalls positiv: Trainer Bernd Conrad kann personell aus dem Vollen schöpfen, nur Aline Betzmann fehlt noch (Knieverletzung).

Die TVG-Frauen hoffen, wie auch schon beim Auswärtsspiel in Reutlingen, auf viele mitreisende Fans, die sie im vielleicht vorentscheidenden Spitzenspiel unterstützen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ein Künstler im Werk und fürs Leben

Die neue Sonderausstellung im Albmaler Museum ist dem Gächinger und Gomadinger Künstler Eduard Niethammer gewidmet – Sein Werk gilt der Liebe zum Pferd und greift das Trauma des Krieges auf. weiter lesen