Die Konkurrenz patzt

Glück für die Engstingerinnen nach dem 25:25 gegen die TSG Reutlingen: Da auch die Konkurrenz stolpert, bleibt der TVG der Meisterschaftsfavorit.

|

Nach zwei Niederlagen nacheinander wollten die Bezirksliga-Handballerinnen des TV Großengstingen im Derby gegen die TSG Reutlingen wieder zurück in die Erfolgsspur kommen. 4:0, 7:1 - es hatte zunächst auch den Anschein, als wollte der TVG die Gäste überrollen. Aber der Lauf wurde gebremst, nach 19 Minuten war der komfortable Vorsprung dahin (10:9), und auch beim Halbzeitstand von 13:12 war die Partie völlig offen.

In den zweiten Durchgang starteten die Engstingerinnen wieder gut und führten nach 40 Minuten mit 20:15. Die TSG gab sich aber noch nicht geschlagen, da es der TVG verpasste, den Sack endgültig zuzumachen und immer wieder vor allem von den Außenpositonen an der Reutlinger Torhüterin scheiterte. Binnen sechs Minuten waren die Gäste beim 19:20 wieder im Spiel. Es entwickelte sich eine spannende Schlussphase, in der keinem Team der entscheidende Treffer gelang, so dass es beim leistungsgerechten 25:25-Unentschieden blieb. "Zehn starke Minuten sind einfach zu wenig, um zu gewinnen, deswegen ist ein Punkt besser als keiner", sagte TVG-Trainer Robin Höhne.

Da der Tabellenzweite SG Leonberg/Eltingen 2 gegen den Vfl Nagold verlor, hat der TVG nach wie vor alles in der eigenen Hand. Dem Spitzenreiter reichen zwei Punkte aus den noch zu absolvierenden zwei Spielen für den Meistertitel.

TV Großengstingen: S. Lutz, Peller - I. Gauch (6), L. Betzmann, Torner (1), L. Lutz (1), Reihling, Bortot (4), Hölz, Brunner (3), Höneß (4/1), Saur, Maichle (4), Gnadt (2/1).

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

TSG Reutlingen

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Adventsmärkte graben Traditionsmarkt das Wasser ab

„In fünf Jahren brauchen wir vermutlich nicht mehr in die Stadt kommen“, war sich Rudi Schrade sicher. Wie er dachten viele. weiter lesen