Die Europareise geht weiter

Mit einer starken Teamleistung gewinnt der Frauenhandball-Bundesligist TuS Metzingen auch das Viertelfinal-Rückspiel im EHF-Pokal beim HC Leipzig mit 27:25. Der Halbfinaleinzug ist der bislang größte Erfolg.

|
Die Metzinger Handballerinnen um Trainer Czaba Konkoly (hinten) feiern den Einzug in das Halbfinale des EHF-Cups. Großen Anteil am 27:25-Rückspielerfolg gegen Leipzig hat Torhüterin Sabine Stockhorst (rechts).  Foto: 

In einer temporeichen Partie gelang es keiner der beiden Mannschaften, sich richtig abzusetzen. Zum einen produzierten die Metzingerinnen im Angriffsspiel viele technische Fehler, und wenn dann einmal der Abschluss kam, hatte Leipzigs Torfrau Katja Kramarczyk ihre Hände oder Füße im Spiel. Erschwerend kam für die Gäste hinzu, dass von fünf zugesprochenen Siebenmetern nur drei verwandelt werden konnten. Die Metzinger Abwehr hielt dagegen den Angriffen des HCL häufig stand, und so durften die Gäste aus dem Ermstal eine 12:10-Halbzeitführung bejubeln.

Im zweiten Durchgang sahen die 1600 Zuschauer in der Dessauer Anhalt-Arena eine Metzinger Torhüterin Sabine Stockhorst, die über sich hinauswuchs.

"Es ist natürlich für eine Torhüterin von Vorteil, wenn man gegen die gleichen Spielerinnen innerhalb einer Saison mehrmals spielen muss. Da hat man das Wurfbild schon intus", so Stockhorst.

Als Katharina Beddies nach 44 Minuten zum 20:16 traf, schien die Partie entschieden zu sein, doch Unkonzentriertheiten im Metzinger Angriff und eine kurze Schwächephase machten das Spiel nochmals spannend. 19:20 stand es keine drei Minuten später - die Partie schien zu kippen.

Anna Loerper und Tonje Loseth übernahmen dann aber Verantwortung und ließen keinen Zweifel daran aufkommen, wer in Dessau-Roßlau, gut 50 Kilometer nördlich von Leipzig gelegen, ins Halbfinale einziehen sollte. Loseth machte dann mit ihrem siebten Treffer nach 56 gespielten Minuten den Deckel drauf (27:23). "Es war ein schweres Spiel für uns. Entscheidend war die Zusammenarbeit zwischen der Abwehr und Sabine Stockhorst, und das hat diesmal super funktioniert", machte Loseth in der Defensive einen wesentlichen Grund für das Weiterkommen aus.

Die beiden abschließenden Treffer durch Lang und Hubinger waren nur noch Ergebniskosmetik. Danach kannte der Metzinger Jubel keine Grenzen. Metzinger Spielerinnen, Betreuer und Trainer lagen sich jubelnd in den Armen, und so wurde natürlich noch die La-Ola-Welle mit den mitgereisten Fans angestimmt.

"Hut ab vor dieser Mannschaft. Dass wir im ersten Jahr auf europäische Ebene ins Halbfinale gekommen sind und hier souverän gewonnen haben, das ist sensationell", freute sich ein glücklicher TuS-Manager Ferenc Rott.

Richtig enttäuscht war die Ex-Metzingerin Shenia Minevskaja: "Wir wollten natürlich in allen drei Wettbewerben weiter dabei sein, doch die kleinen Fehler haben hier den Unterschied gemacht." TuS-Coach Csaba Konkoly war mit dem Auftritt seines Teams hoch zufrieden: "Wir haben eine sehr schöne Leistung gezeigt und uns taktisch sehr gut verhalten. Selbst als es nach einer 20:16-Führung kurze Zeit später nur noch 20:19 für uns stand, hatte ich nie das Gefühl, dass das Spiel hier kippen könnte."

Im Halbfinale wartet auf die Metzingerinnen nun der rumänische Verein ASC Corona 2010 Brasov, der sich gegen den dänischen Club HC Odense durchgesetzt hat (29:21, 21:21). Das zweite Halbfinale bestreiten Randers HK (Dänemark) und Dunaujvarosi Kohasz Kezilabda Akademia (Ungarn). Angesetzt sind die Halbfinalspiele auf die Wochenenden 02./03. und 09./10. April.

Spiel-Statistik

HC Leipzig: Kramarczyk, Roth, Kurzke - Mazucco (1), Mietzner, Hertlein, Schulze (6), Kudlacz-Gloc (2), Hubinger (5), Lang (6), Diehl, Reimer, Minevskaja (5/4).

TuS Metzingen: Stockhorst, Obein, (bei Siebenmeter) - Zapf, Kubasta (1), Loerper (5), Loseth (7), Dinkel (n.e.), Grossmann (2), Weigel (1), Vollebregt, Michielsen, Beddies (2), Temes (6/5), Behnke (3).

Siebenmeter: HC Leipzig 4/5 (Shenia Minevskaja vergibt) - TuS Metzingen 6/8 (Temes und Loerper vergeben).

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Edler Wettstreit um das schönste Fest

Das Münsinger Ehepaar Pamitsch nimmt mit der Goldenen Hochzeit an der VOX-Reality-Show „Vier Hochzeiten und eine Traumreise“ teil. weiter lesen