Lukas Greger trifft zwei Mal

|
Nico Wittner (hellblaues Trikot) verletzte sich kurz nach dieser Aktion und musste ausgewechselt werden. Der TSV Steinhilben und die TSG Upfingen trennten sich leistungsgerecht mit 1:1.  Foto: 

FC Römerstein gegen

SV Hülben 1:5

Im Derby erwischte der FC Römerstein den besseren Start und konnte bereits nach zehn Minuten durch Dominik Mayer mit 1:0 in Führung gehen. Murat Yilmaz gelang in der 21. Minute jedoch der Ausgleich zum 1:1. In der Folge kam die große Zeit von Marco Berenyi. Der Hülbener Stürmer markierte drei Treffer in Folge und wurde dabei nur von der Halbzeitpause unterbrochen.

Mit den Treffern in der 30., der 49. und in der 61. Minute stellte Berenyi das 4:1 für Hülben her. Zwei Minuten vor dem Abpfiff war es Murat Yilmaz mit seinem zweiten Treffer, der den 5:1-Endstand für den SV Hülben endgültig klar machte.

WSV Mehrstetten gegen

FV Bad Urach 2:2

Der WSV kam gut in die Partie und konnte bereits nach zehn Minuten mit 1:0 in Führung gehen. Johannes Striebel war nach einer schönen Vorarbeit von Florian Stiehle zur Stelle und vollendete zur Mehrstetter Führung. In der 30. Minute markierten die Gäste aus einer unübersichtlichen Situation im Strafraum den 1:1 Ausgleich durch David Gressel.

Nach dem Seitenwechsel kamen die Zittelstätter zunächst besser aus der Kabine. In der 55. Minute entschied der Schiedsrichter auf Foulelfmeter, den Onur Seyhan sicher zum 2:1 für den FVU verwandelte. Der WSV hatte jedoch die richtige Antwort. In der 60. Minute setzte sich Florian Stiehle im Strafraum durch und schloss überlegt zum 2:2-Ausgleich ab. Nun stand das Spiel auf Messers Schneide. Beide Mannschaften spielten nun auf Sieg, konnten ihre guten Chancen aber nicht nutzen.

TSG Münsingen gegen

SV Würtingen 1:2

Die TSG kam sehr gut ins Spiel und dominierte die Partie. In der 13. Minute war es Andreas Schumacher, dem die verdiente 1:0-Führung für die TSG gelang. Nach einem Pfostenschuss konnte er den Abpraller verwerten. In der Folge hatte Münsingen die Partie weiter gut im Griff und erspielte sich weitere gute Chancen. In der 32. Minute nutzte Würtingen dann einen Fehler in der TSG-Abwehr und konnte zum 1:1 ausgleichen.

Auch im zweiten Durchgang war es über lange Zeit ein Spiel auf ein Tor. Die Gäste aus St. Johann waren überwiegend mit Abwehraufgaben beschäftigt. In der 73. Minute senkte sich eine „Bogenlampe“ aus fast 30 Metern von Thorsten Huber zum 2:1 für die Gäste ins Münsinger Tor.

FC Sonnenbühl gegen

SV Lautertal 2:3

In einer guten und unterhaltsamen Partie hatten die Gäste aus Gomadingen zunächst mehr vom Spiel und konnten in der 16. Minute durch Lukas Greger verdient mit 1:0 in Führung gehen. Nach einem langen Pass auf Max Sauer bediente dieser Jonas Rudolf, der in der 29. Minute zum 1:1 traf.

Im zweiten Durchgang war Sonnenbühl dann das bessere Team, musste jedoch nach einem Abwehrfehler das 1:2 durch Lukas Greger hinnehmen (60.). Keine zehn Minuten später verwertete Joris Rudolph einen Handelfmeter zum 2:2. In der Folge hatte der FC Sonnenbühl eine Vielzahl an Chancen, lief in der 89. Minute jedoch in einen Konter, der von Kristof Heimberger eiskalt zum 3:2-Siegtreffer für den SV Lautertal genutzt wurde.

SV Auingen gegen

SGM Holzelfingen/Honau 1:1

Marco Manz war es, der die Männer in Blau, die bis dato überlegen waren, durch einen Freistoß in der 22. Minute aus gut 30 Meter mit 1:0 in Front brachte. Das Spiel verflachte danach und nennenswerte Chance waren die restliche erste Halbzeit Mangelware.

 Nach dem Pausentee wirkten die Auinger leicht desorientiert und leisteten sich ungewohnte Fehlpässe und Fehler. In der 89. Minute drückte Jan Schilling im Getümmel im Strafraum den Ball zum 1:1 über die Linie, was auch das Endresultat einer durchwachsenen Partie beider Seiten war.

TSV Steinhilben gegen

TSG Upfingen 1:1

Nach zehn Minuten übernahm dann die Heimelf das  Kommando und kombinierte stark. Steinhilben erarbeitete sich Chancen die jedoch vergeben wurden. Kurz vor der Pause bekam die Heimelf einen Freistoß zugesprochen, den Sebastian Ollinger flach gefährlich Richtung Tor spielte. Dort stand Semih Özdemir goldrichtig und erzielte die verdiente 1:0-Führung.

Nach der Pause kam die TSG besser ins Spiel und gewann mit zunehmender Spieldauer das Kommando über die Partie. In der 70. Minute erzielte Patrick Kuch mit einem direktem Freistoß den zu diesem Zeitpunkt verdienten 1:1-Ausgleich. Danach kämpfte sich Steinhilben wieder in die Partie und konnte sich auch Chancen herausspielen. Ein Tor wollte auf beiden Seiten nicht mehr gelingen.

TSV Pfronstetten gegen

SV Bremelau 2:1

Bremelau war von Beginn an agiler und kam besser in die Partie. In der 31.Spielminute gelang dem TSV Pfronstetten etwas überraschend der Führungstreffer. Nach einer scharfen Flanke konnte Bremelaus Schlussmann den Ball nicht festhalten und Daniel Dieterle stocherte das runde Streitobjekt über die Linie. Die Bremelauer Antwort ließ aber nicht lange auf sich warten. In der 34. Minute erzielte Simon Müller den 1:1-Ausgleich.

Nach der Halbzeitpause wurde Pfronstetten aktiver und ging wenige Minuten nach Wiederanpfiff erneut in Führung. Simon Herter nahm eine steile Flanke von Denis Holder an und behielt vor dem gegnerischen Torhüter die Nerven. In Überzahl wurde Bremelau wieder spielbestimmend und drängte die Heimmannschaft in die eigene Hälfte.

Pfronstetten stemmte sich aber in Unterzahl dagegen und hatte auch das Quäntchen Glück auf seiner Seite. Als in der Schlussphase ein zweiter TSV-Spieler mit Gelb-Rot des Platzes verwiesen wurde, warf Bremelau nochmals alles nach vorne und versuchte mit langen Bällen in die Spitze zum Ausgleich zu kommen. Ein Treffer gelang den Münsinger Vorstädtern jedoch nicht mehr.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Bäderförderverein übergibt Scheck

Es ist ein fester Tagesordnungspunkt in der letzten  Sitzung im Jahr: Der  Münsinger Bäderförderverein übergibt dem Bürgermeister eine Spende. Diesmal 20 000 Euro. weiter lesen