FC Schmiechtal hängt unten drin

|

Schmiechtal - Daugendorf 1:3

Das Kellerduell in der Bezirksliga Donau zwischen dem Tabellenviertletzten gegen den Tabellendrittletzten war ein Spiel auf hohem Niveau. Bereits in der dritten Minute brachte Patrick Spies Daugendorf mit einem Kopfball mit 1:0 in Führung. Der FC Schmiechtal war jedoch nicht geschockt, spielte trotz der Ausfälle dreier Leistungsträger gut mit und hatte ebenfalls seine Torchancen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff sorgte Dominic Späth mit einem Kopfball für das verdiente 1:1.

In der 60. Minute köpfte Daugendorfs Mannschaftskapitän Manuel Butscher nach einem Freistoß seine Mannschaft mit dem 2:1 in Führung. Keine zwei Minuten später sah Stefan Schneider nach einer Notbremse als letzter Mann die Rote Karte. Daugendorf nutzte das Überzahlspiel dann und schloss einen Konter mit dem entscheidenden 3:1 durch Jonas Haiß ab (67.). "Über das Ergebnis bin ich natürlich enttäuscht, da wir bei einem Sieg einen gewaltigen Sprung gemacht hätten. Unsere Leistung stimmt mich jedoch für die nächsten Spiele durchaus positiv", so FCS-Trainer Jens Kannemann.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Großbrand auf Gestüt in St. Johann: Experten suchen nach Ursache

Bei einem Großbrand in der Nacht zum Mittwoch ist auf dem Gestütshof St. Johann ein denkmalgeschütztes Wirtschaftsgebäude abgebrannt. Experten suchen nun nach der Ursache. weiter lesen