Glückskäfer wollen eine Chance

|
Glückskäfer-Vorstand Benjamin Ott überreicht Bürgermeister Alexander Schweizer eine Liste mit rund 250 Unterschriften sowie ein Positionspapier.  Foto: 

Die Sitzung des Eninger Gemeinderats am Donnerstagabend begann mit einer Überraschung. Eltern, Betreuer und Kinder der Kleinkindergruppe Glückskäfer e.V. kamen in den Sitzungssaal, um ihr Anliegen vorzustellen.

Wie Vorstand Benjamin Ott mitteilte, wünschten Elternschaft und Verein eine Weiterentwicklung der Glückskäfer. „Bezüglich der Umgestaltung der Schillerschule in ein Kinderhaus möchten wir Ihnen hiermit noch einmal die Chancen für die Gemeinde aufzeigen, wenn die Glückskäfer diesen Kindergarten als Träger führen würden“, hieß es. Die Sanierung der Schillerschule war Thema der Gemeinderatssitzung.

Chancen und Herausforderungen einer Trägerschaft der Glückskäfer seien intern abgewogen und in einem Positionspapier dargelegt worden, sagte Ott und überreichte die Aufstellung sowie eine Liste mit rund 250 Unterschriften an Alexander Schweizer. „Die Gemeinde verlässt sich bei der Kinderbetreuung seit vielen Jahren auf die Kooperation mit freien Trägern“, so der Bürgermeister, der die Initiative des Vereins begrüßte und sich für das Engagement bedankte.

Anschließend stellte ein Gast die Frage, wie es in Eningen mit den Spielplätzen weiter gehe. „Der Spielplatz Sulz gilt als Leuchtturmprojekt“, so Schweizer. Ein Spielplatz gleicher Qualität solle im Neubaugebiet an der Wenge gebaut werden. Wie Ortsbaumeister Rainer Klett ausführte, stünde das Thema in der übernächsten Sitzungsrunde auf dem Programm. „Bestehende Spielplätze sollen ertüchtigt werden“, sagte Klett.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kritik an Politik und Verwaltung

1. Internationale Schaftagung: Bestandsaufnahmen und Perspektiven im Fokus bei der offiziellen Auftaktveranstaltung im hofgut Hopfenburg. weiter lesen