In den Graben gerutscht

|

Ein 37-jähriger Eninger war gegen 5.50 Uhr mit seinem Audi A4 auf der Bundesstraße von Grafenberg in Richtung Nürtingen unterwegs. Kurz vor der Einmündung nach Tischhardt erkannte er zu spät, dass ein vorausfahrendes Fahrzeug an der Bedarfsampel bremsen musste. Durch eine Notbremsung und ein Ausweichen nach links versuchte er, dem drohenden Auffahrunfall zu entgehen. Hierbei geriet er über die Gegenfahrspur auf den linken Grünstreifen. Sein Wagen schleuderte in den dortigen Straßengraben, wo er entgegen der ursprünglichen Fahrtrichtung zum Stehen kam. Verletzt wurde zum Glück niemand, allerdings wurde der Audi so schwer beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Eine gut gelebte Gegenwart

Der katholische Geistliche Georg Kallampallil wechselt von Hayingen zur Seelsorgeeinheit Münsinger Alb.  Es war keine leichte Entscheidung. weiter lesen