Verein wächst weiter

Kürzlich fand die Hauptversammlung des Sportvereins Bremelau statt. Der Vorsitzende Josef Leicht konnte 61 Mitglieder begrüßen und über ein sportlich erfolgreiches Jahr mit vielfältigen Aktivitäten berichten.

|

Wirtschaftlich und sportlich verlief das vergangene Jahr für den SV Bremelau erfolgreich, betonte Leicht. Die aktiven Fußballer der ersten Mannschaft konnten sich frühzeitig den Klassenerhalt in der Kreisliga A sichern und belegten am Ende den 7. Platz. Die zweiten Mannschaft wurde in der Kreisliga C Neunter. Junge Spieler wie Daniel Benz, Mario Häbe und Alexander Seele rückten aus der Jugend nach. Derzeit spielen rund 40 bis 45 Jugendspieler in verschiedenen Jugendmannschaften in der Spielgemeinschaft mit Mehrstetten.

Die AH-Fußballer veranstalteten Wanderungen, einen Grillnachmittag und eine Skiausfahrt.

Bei den Bezirksmeisterschaften im Langlauf gingen 77 Läufer an den Start, 20 davon allein vom gastgebenden SV Bremelau. Aushängeschilder der Skiabteilung sind Pia Fink und Isabell Mettang, die für ihre großen Erfolge jeweils einen Geschenkgutschein von Josef Leicht erhielten. Der Verein belegt im Sportkreis Reutlingen bei Vereinen bis 500 Mitgliedern auch weiterhin den ersten Rang bei der Anzahl der abgenommenen Sportabzeichen.

Wirtschaftlich war das Stadtfest sehr erfolgreich. Die Umlagekosten konnten deutlich gesenkt werden. Die Weihnachtsfeier und die Theaterabende, die um eine Aufführung erweitert wurden, waren gut besucht. Auch die Alteisensammlung und das Stadionheft verbesserten das Ergebnis.

Schriftführer Stefan Riedle berichtete über die wichtigsten Themen der Ausschussarbeit und über die positive Entwicklung der Anzahl der Mitglieder des Vereins. Sie stieg deutlich auf 333 Mitglieder an.

Das wirtschaftlich gute Ergebnis erläuterte Kassier Albert Ziegler näher. Die Kassenprüfer Olaf Brenner und Max Erzberger bescheinigten ihm eine vorbildliche Kassenführung und schlugen deshalb der Versammlung die Entlastung der Vorstandschaft vor. Alfred Seidenschwarz führte die Entlastung der gesamten Vorstandschaft durch, die einstimmig ausfiel.

Anschließend berichteten Anton Leicht (Fußball), Wolfgang Brunner (Jugend), Peter Häbe (Ski/Breitensport) und Heike Jörg (Frauenturnen) aus ihren Abteilungen über deren sportliche und gesellige Aktivitäten.

Da Jürgen Häbe beruflich für längere Zeit im Ausland tätig ist, musste für die Abteilung Ski- und Breitensport ein neuer Abteilungsleiter gefunden werden. Andreas Scheu stellte sich zur Wahl und wurde einstimmig zum Nachfolger gewählt.

Anschließend erläuterte Josef Leicht das Vorhaben, das Sportheim an das öffentliche Strom- und Wassernetz anzuschließen. Er stellte anhand von Plänen die möglichen Varianten vor. Die Mitglieder standen dem Projekt sehr positiv gegenüber und signalisierten ihre Unterstützung.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Nikolaus überrascht die Kinder

Vielfältiger Genuss beim Hohensteiner Weihnachtsmarkt: Es gab Schönes fürs Auge, Kulinarisches für den Gaumen und ein unterhaltsames Rahmenprogramm. weiter lesen