Treffer auswerten

Der Schießsport übt auf viele Kinder und Jugendliche einen besonderen Reiz aus. Das zeigte sich wieder beim Sommerferienprogrammangebot des Schützenverein Auingen, denn aus Sicherheitsgründen konnten nicht alle Anmeldungen berücksichtigt werden.

|
Ferienprogramm: Besuch beim Schützenverein Auingen.  Foto: 

Der Schießsport übt auf viele Kinder und Jugendliche einen besonderen Reiz aus. Das zeigte sich wieder beim Sommerferienprogrammangebot des Schützenverein Auingen, denn aus Sicherheitsgründen konnten nicht alle Anmeldungen berücksichtigt werden. Die Sorge, Kinder und Jugendliche könnten durch das Heranführen an die schießsportliche Bestätigung zu größerer Aggressivität verleitet und die Sportgeräte Luftgewehr und Luftpistole als Instrument für gewalttätige Handlungen genutzt werden, hat sich in vielen vorliegenden Studien noch nie bestätigt, heißt es im Pressebericht.

20 Kinder und Jugendliche im Alter von 12 bis 16 Jahren wurden zunächst durch den Vorstand Edgar von Bastineller und dem Jugendleiter Daniel Knupfer in die Gefahren mit dem Umgang von Luftdruckgewehr und Luftdruckpistolen eingewiesen, ehe sie etwas über Anschlag, Zielen, Abziehen und Nachhalten erfuhren. Hierbei stellten die Teilnehmer fest, dass der Schießsport eine enorme Konzentration, Ausdauer, Körperhaltung und Sachverstand erfordert. Das "Abdrücken" und die "Treffer" auf der 10 Meter entfernten Papierscheibe dokumentierten, ob alle diese Voraussetzungen gegeben waren.Zur Stärkung gab es anschließend kostenlos gegrillte Würste und Getränke vom Verein. Zum Abschluss erhielt jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer einen Pokal zur Erinnerung an den Nachmittag.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Die gut gemachte Halbe hat weiterhin ihre Freunde

Der Absatz des Gerstensaftes ist in der Republik rückläufig.  Was da der Brauer-Bund meldet wird von den örtlichen Brauereien allerdings nicht bestätigt. weiter lesen