Suche nach passender Ausbildung

Viele junge Leute wissen nach dem Ende der Schule nicht, welchen Beruf sie wählen sollen. Zur Auswahl stehen der Besuch einer weiterführenden Schule oder die weitere Qualifikation an der Beruflichen Schule.

|

Wer neun Jahre an einer allgemein bildenden Schule unterrichtet wurde, hat die allgemeine Schulpflicht erfüllt und ist dann berufsschulpflichtig, heißt es in einer Pressemitteilung der Beruflichen Schule Münsingen. Die Berufsschulpflicht ruht, wenn er oder sie weiterhin die Werkrealschule, die Realschule oder das Gymnasium besucht, um einen entsprechenden Schulabschluss zu erreichen.

Viele Schüler sind noch unentschlossen, welchen Beruf sie letztendlich anstreben sollen. Oft wird deshalb der weitere Besuch einer Schule erwogen. Dabei gibt es im Bildungsangebot der Beruflichen Schulen Möglichkeiten, bereits eine bestimmte Richtung einzuschlagen, ohne sich genau auf eine Laufbahn festzulegen.

Die zweijährige zur Fachschulreife führende Berufsfachschule nach neun Jahren Hauptschule beziehungsweise Werkrealschule oder Realschule ist eine solche Möglichkeit. In Münsingen werden fünf Profile angeboten. Agrarwirtschaft, Ernährung und Hauswirtschaft, Gesundheit und Pflege, Metalltechnik sowie die Wirtschaftsschule mit kaufmännischen Inhalten haben jeweils unterschiedliche Profilfächer, während sich die Lehrpläne der übrigen Fächer nicht unterscheiden.

Eine Alternative ist, im Rahmen einer Berufsausbildung ins Berufsleben einzusteigen: Bei einer Lehre in einem der etwa 350 anerkannten Ausbildungsberufe schließen die jungen Männer und Frauen einen Ausbildungsvertrag mit einem Betrieb ab. Sie lernen die erforderlichen Fertigkeiten direkt am Arbeitsplatz unter Anleitung eines Meisters. An ein bis zwei Tagen pro Woche besuchen sie die Berufsschule, oder die Berufsschule wird in längeren Abständen über einen gewissen Zeitraum in sogenannten Unterrichtsblöcken besucht. In der Berufsschule werden die Inhalte der Berufsausbildung systematisch und zielgerichtet in Ergänzung zur Ausbildung im Betrieb durchgenommen. Der Ort, an dem die Berufsschule zu besuchen ist, richtet sich nach dem Ort des Ausbildungsbetriebes und nach dem angestrebten Berufsabschluss.

Eine Möglichkeit, diesen Weg einzuschlagen, besteht in Münsingen durch den Besuch der einjährigen Berufsfachschule Metalltechnik. Häufig wird diese Schulart als erstes Ausbildungsjahr für den Beruf des Industriemechanikers anerkannt.

Wer an der Natur interessiert ist, gerne mit Pflanzen, Tieren und Maschinen zu tun hat, für den kann der Besuch des ersten Ausbildungsjahres im Beruf des Landwirts der richtige Weg sein. Das erste Ausbildungsjahr findet ausschließlich in der Berufsschule statt.

Auch der Erwerb eines weiteren qualifizierten Bildungsabschlusses ist möglich. In sogenannten vollzeitschulischen Bildungsgängen können an den Beruflichen Schulen unterschiedliche Abschlüsse erworben werden. Neben den allgemeinbildenden Fächern werden dabei bereits auch berufsqualifizierende Grundlagen vermittelt, die eventuell bei einer späteren Berufsausbildung auf die Ausbildungszeit angerechnet werden. Je nach dem gewählten Profil erfolgt eine vertiefte Beschäftigung mit den Inhalten eines Berufsfeldes.

So gibt es Angebote im Bereich der einjährigen Berufsfachschulen, der zweijährigen, zur Fachschulreife (eine Form der Mittleren Reife) führenden Berufsfachschule. Auf dem mittleren Bildungsabschluss aufbauend können Berufskollegs beziehungsweise Berufliche Gymnasien zum Erwerb von Grundkenntnissen in einem bestimmten Bereich und zur Ablegung der Fachhochschulreife- beziehungsweise der Abiturprüfung besucht werden.

Info Wer sich für das Bildungsangebot der Beruflichen Schule Münsingen interessiert, findet unter www.bs-muensingen.de weitergehende Informationen. Rückfragen an die Berufliche Schule Münsingen sind jederzeit möglich. Das Sekretariat ist Montag bis Freitag in der Zeit von 7.30 bis 11.30 Uhr sowie Montag bis Donnerstag von 13 bis 15 Uhr besetzt. Anmeldungen sind bis 1. März zusammen mit einer Kopie des Halbjahreszeugnisses zu richten an: Berufliche Schule Münsingen, Bismarckstraße 19, 72525 Münsingen; Telefon: 0 73 81/9 37 93 10.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Die Rote Mauerbiene schafft präzise

Biodiversitätsexploratorien: Untersuchung zum Einfluss der Landnutzung auf die Bakterienzusammensetzung bei Wildbienen, die eine hohe Bestäubungsleistung erbringen. weiter lesen