Junge Musiker aus Münsingen schneiden erfolgreich ab

Am Wochenende war in Schwäbisch Gmünd der Landeswettbewerb von "Jugend musiziert". Auch Teilnehmer der Musikschulen Braun und Leichtle waren dabei erfolgreich und haben sich teils weiterqualifiziert.

|
Erfolgreiche Wettbewerbsteilnehmer: Xenia Leichtle mit Blockflötenlehrerin Michaela Gahn und David Danka mit seinem Klavierlehrer Yi-Hsin Lee.

Beim Landeswettbewerb Jugend Musiziert 2012, der vergangenes Wochenende in Schwäbisch Gmünd stattfand, qualifizierte sich das Klavierduo Anne Braun und Anita Gronau von der Musikschule Rudi Braun für den Bundeswettbewerb, der im Mai in Stuttgart stattfinden wird.

Das Duo erreichte die Höchstpunktzahl - 25 Punkte in der Kategorie Klavier vierhändig Altersstufe VI. Mit ihrem sehr musikalisch dargebotenen Programm, das Stücke von Sergej Rachmaninow, Ludwig van Beethoven und George Crumb beinhaltete, konnte die Jury vor allem mit dem zeitgenössischen Werk von Crumb stark beeindruckt und überzeugt werden.

Anne Braun, und Anita Gronau, die von den Klavierdozenten Doriana Tchakarova und Professor Friedemann Rieger von der Musikhochschule Stuttgart optimal vorbereitet wurden, gehören in ihrer Altersstufe mit zu den besten Pianistinnen Baden-Württembergs.

Auch Xenia Leichtle aus Münsingen und David Danka aus Gomadingen von der Musikschule Leichtle haben erfolgreich teilgenommen. Die zehnjährige Xenia Leichtle holte sich in der anspruchsvollen Solowertung Blockflöte einen ersten Platz mit 23 Punkten und ihr 12-jähriger Klavierbegleiter David Danka aus Gomadingen ebenso einen ersten Preis mit der Höchstpunktzahl 25. Nach dem gelungenen Regionalwettbewerb im Januar konnten die beiden auch auf Landesebene am vergangenen Wochenende erfolgreich abschneiden.

Beide Spieler hatten bereits sehr gute Erfahrungen und Erfolge bei Wettbewerben in den vergangenen Jahren zu verzeichnen. Hierfür wurden sie von den Lehrern Michaela Gahn (Blockflöte) und Yi-Hsin Lee (Klavier) an der Musikschule Leichtle bestens vorbereitet und über die Monate hinweg unterstützt. Mehrere Vorspiele im Rahmen der öffentlichen Musikschulkonzerte brachten den noch jungen Instrumentalisten die erforderliche Routine.

Eine Weiterleitung zum Bundeswettbewerb ist nach den Regularien des Wettbewerbs aufgrund des zu jungen Alters der Solistin nicht möglich, erst ab Alterstufe 3.

Xenia und David eröffneten ihren Wettbewerbsbeitrag mit dem Allegro aus dem Concerto C-Dur von William Babell. Sicher in der Technik, anmutig erzählend in der Gestaltung, dynamisch belebt in den Phrasierungen meisterten sie diesen Einstieg ideal. Die Blockflöte schritt vorneweg und brillierte mit solistisch-dominanter Präsenz. Der Flügel umrahmte und umgarnte die Solostimme und harmonierte in spielerischer Perfektion. Das wehmütig, sehnsüchtige Adagio aus der Sonate d-Moll op. 2,2 von Marcello Benedetto bildete einen gelungenen Kontrast zu William Babell, wiederum kontrastiert im dritten Beitrag, einem flotten Allegro aus dem gleichen Werk von Marcello Benedetto. Zum Abschluss musizierte Xenia Leichtle im absoluten Kontrast das Divertimento Fugato von Hans-Martin Linde und begab sich damit begleitet von einer Felltrommel in den vorgeschriebenen Bereich der zeitgenössischen Musik.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Nikolaus überrascht die Kinder

Vielfältiger Genuss beim Hohensteiner Weihnachtsmarkt: Es gab Schönes fürs Auge, Kulinarisches für den Gaumen und ein unterhaltsames Rahmenprogramm. weiter lesen