Jetzt mit weiß-gelbem Gürtel

|

Die Prüfung zum weiß-gelben Gürtel (8. Kyu) haben jetzt in der Beutenlayhalle fünfzehn Judoka abgelegt und bestanden. Unter den Augen der Prüfer Steffen Lautenschlager und Giovanni Lentini sowie der Eltern und Geschwister zeigten die Mädchen und Jungen, was sie gelernt haben: Fallübungen, Würfe und Haltegriffe. Dass sie die Techniken beherrschen, mussten die Prüflinge demonstrieren, indem sie diese auf verschiedene Weise und mit unterschiedlichen Partnern zur Anwendung brachten. Es war zu sehen, dass die Judokas allesamt konzentriert und mit Spaß bei der Sache waren. Von nun an den weiß-gelben Gürtel tragen werden: Julian Stier, Pascal Stier, Adam Maier, Lukas Lummer, Paul Sonnemann, Jason Kühn, Maurice Hagenlocher, Lisa Rothmann, Jana Kallis, Raphael Schönhaar, Daniel Pettia, Tim Bögel, Sina Stolte, Emma Lautenschlager und Luis Lautenschlager. Die Gürtelprüfung im nächsten Training nachholen werden Helen Runknagel, Marius Runknagel, Valentin Schmid und Liam Haid.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Biber und Kanuten sind willkommen

Wo Freizeitspaß auf Natur trifft, zum Beispiel auf der Lauter, heißt es Rücksicht nehmen. Damit Mensch und Biber klar kommen, gibt es Regeln. weiter lesen