Fenster nicht gekippt lassen

|

Seit dem Jahr 2007 hat die Zahl der Wohnungeinbrüche im Zuständigkeitsbereich der Polizeidirektion Ulm stetig zugenommen. Für die Opfer bedeute das nicht nur Schaden und Ärger, sondern oft auch eine psychische Belastung: "Die eigene Wohnung ist ein so intimer Bereich, dass manche Opfer durch die Verletzung ihrer Privatsphäre psychische Probleme bekommen", sagt Polizeisprecher Reiner Durst. Daher sei es wichtig, sein Haus oder seine Wohnung richtig vor Einbrechern zu schützen. "Man kann ihnen das Leben leicht oder eben richtig schwer machen." Als Beispiel nennt er das gekippte Fenster. "Damit ist das Fenster eigentlich offen." Generell gelte, Türen, Fenster und Balkontüren immer zu schließen - selbst wenn man nur für kurze Zeit weggeht. Auch gebe es Beschläge mit so genannter Pilzkopfverriegelung oder verschließbare Fenstergriffe. "Die Täter wollen schnell in die Wohnung rein, ihre Beute holen und wieder raus." Alles, was das behindere, störe die Diebe: "Erfahrungsgemäß geben sie dann nach wenigen Minuten auf."

Auch in der Urlaubszeit sei einiges zu beachten. "Es ist nicht sehr clever, auf den Anrufbeantworter zu sprechen, bis wann man im Urlaub ist. Da bedankt sich jeder Einbrecher." Denn diese spähen vor der Tat meist aus, ob und wann die Bewohner zu Hause sind - und machen unter Umständen einen Probeanruf. Auch überquellende Briefkästen oder zugezogene Gardinen seien Hinweise, dass länger niemand daheim ist. Dass Einbrecher kommen, obwohl die Bewohner zuhause sind, sei eher ungewöhnlich. Dennoch kommt es vor, wie zwei Fälle in Blaustein-Wippingen und in Langenau zeigten. In diesem Fall sollte man laut Durst keinesfalls auf Konfrontation gehen. "Vielmehr sollte man zeigen, dass jemand da ist, das Licht anmachen, Lärm machen - und die Polizei rufen."

Mehr Tipps gibt es bei der polizeilichen Beratungsstelle unter Telefon (0731) 188 18 18 oder im Internet unter:

www.polizei-beratung.de

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Hausarztzentrum eröffnet einen Ableger in Auingen

Dr. Conrad Feder hat seine Praxis in Auingen geschlossen und bleibt doch seinen Patienten als Arzt erhalten. weiter lesen