Feier mit Festgottesdienst und Stehempfang

Die neue Gesamtkirchengemeinde Münsingen-Trailfingen wird mit einem Festgottesdienst am kommenden Sonntag gefeiert.

|

Mit dem 1. Januar ist die Bildung der Gesamtkirchengemeinde Münsingen und Trailfingen in Kraft getreten. Schon seit langem hatte es in Kreisen der Evangelischen Kirchengemeinde Münsingen den Wunsch nach einer vollen eigenen Pfarrstelle gegeben. Das traf nämlich weder auf die Dekanats- und Pfarrstelle I zu, noch auf die Pfarrstelle III mit einem Stellenumfang von 75 Prozent und auch nicht auf die Pfarrstelle II, zu der die pastorale Betreuung der Kirchengemeinde Trailfingen mitgehörte. Das Ziel war also nur mit Veränderungen in den Strukturen und Dienstauftragsbeschreibungen der Pfarrstellen zu erreichen.

Als im Frühjahr 2012 die Pfarrstelle II an der Martinskirche Münsingen wieder ausgeschrieben werden musste, war der Zeitpunkt gekommen, über neue Strukturen und ihre Auswirkungen auf die Gemeindearbeit nachzudenken. Ein Ergebnis war, dass Trailfingen mit der Pfarrstelle III verbunden wurde, damit die Pfarrstelle II ganz allein für Münsingen zuständig werden konnte, einschließlich der Übertragung der Geschäftsführung. Letzteres war aufgrund oberkirchenrätlicher Vorgaben nur möglich, wenn der Dekan dafür die Geschäftsführung einer Gesamtkirchengemeinde übernehmen würde.

In den gemeinsamen Gesprächen der Kirchengemeinderatsgremien kristallisierte sich bald die Bildung einer Gesamtkirchengemeinde als Lösung heraus. Denn dabei bleiben die beiden Kirchengemeinden - anders als bei einer Fusion eigenständige Größen, und die am 1. Dezember neu gewählten Kirchengemeinderäte haben die Verantwortung dafür, was in der jeweiligen Kirchengemeinde geschieht. Die Gesamtkirchengemeinde bietet nun die Möglichkeit, Sach- und Arbeitsgebiete zusammenzufassen und verstärkt gemeinsame Wege zu gehen. In die Verantwortung des Gesamtkirchengemeinderats, der aus den beiden örtlichen Kirchengemeinderäten besteht, wurde der jetzt gemeinsame Haushalt übertragen, die Trägerschaft der beiden Kindergärten, Personalverantwortung sowie die Wahrnehmung der Bauunterhaltung.

Das soll gefeiert werden in einem musikalisch-festlichenGottesdienst am Sonntag, 2. Februar, um 10 Uhr in der Martinskirche Münsingen. Anschließend findet in der Kirche ein Stehempfang statt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Eine gut gelebte Gegenwart

Der katholische Geistliche Georg Kallampallil wechselt von Hayingen zur Seelsorgeeinheit Münsinger Alb.  Es war keine leichte Entscheidung. weiter lesen