DIE EX-MITARBEITER

|

Viele suchen noch

-

Ehingen/Ulm - Einige der ehemaligen Schlecker-Beschäftigten stehen wieder in Lohn und Brot, andere suchen weiterhin. Von den etwa 100 Betroffenen der ersten Kündigungswelle von Januar bis Juni, die aus dem Gebiet der Arbeitsagentur Ulm stammen, seien momentan 67 Prozent nicht mehr arbeitslos gemeldet, berichtet Hubert Keckeisen von der Pressestelle der Ulmer Agentur für Arbeit. Anders sieht es mit den Menschen der "zweiten Welle" im Juni aus: Nur 40 Prozent der 310 damals Gekündigten seien nicht mehr arbeitslos. Bei ihnen handelte es sich eher um ältere Arbeitnehmer. Entweder haben sie eine neue Arbeitsstelle oder sich in Altersteilzeit begeben. Ein großer Teil, 120 Personen, hat jedoch auch eine Qualifizierungsmaßnahme begonnen. Aus Sicht der Gewerkschaft ist die Situation "ernüchternd", wie Bernhard Franke von Verdi in Stuttgart sagt. Denn zu großen Teilen hätten die ehemaligen Schlecker-Leute nur befristete Arbeitsverhältnisse bekommen, Teilzeitjobs zu schlechteren Konditionen. "Das ist für viele eine schwierige Situation", sagt er. Etwa 50 Prozent der Schlecker-Beschäftigten seien noch nicht weitervermittelt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

Die Schlecker-Pleite

2012 meldete Schlecker, Europas ehemals größte Drogeriemarktkette, Insolvenz an. Damals hatte Schlecker noch 7000 Filialen und etwa 30.000 Mitarbeiter.

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Albguides zertifiziert

Den BANU-Zertifizierungskurs für Natur- und Landschaftsführer haben jetzt 23 Männer und Frauen erfolgreich abgeschlossen. weiter lesen