Akrobatische Höchstleistungen

Rasante Tanzchoreographien, artistische Einlagen und ästhetische Showacts: Richtig zur Sache ging's beim traditionellen Brauchtumsabend der Hungerberg Hexen in der Münsinger Fasnetsarena.

|
Vorherige Inhalte
  • Die Unterhausener "Krautscheißer" holten die Fasnet-Traditionalisten zur Polonaise auf die Bühne. Fotos: Roswitha Häbe 1/2
    Die Unterhausener "Krautscheißer" holten die Fasnet-Traditionalisten zur Polonaise auf die Bühne. Fotos: Roswitha Häbe
  • Eine "Sexy Hexy" der Reutlinger Narrenzunft erweckte Scheintote zum Leben. 2/2
    Eine "Sexy Hexy" der Reutlinger Narrenzunft erweckte Scheintote zum Leben.
Nächste Inhalte

Aus allen Richtungen kamen am Freitag wieder Hunderte von Fasnets-Traditionalisten in die zum "Hexenkessel" umfunktionierte Alenberghalle um mit der Münsinger "Hexen-Elite" eine große Sause vor und auf der Bühne zu feiern. Allen voran die Gastgeber mit ihrer "Narra-Kapell" . "Rock mit heut Nacht, bis der Tanzboda kracht": Kaum war das dreifache "Hungerberg Hexa" und "Narra-Kapell" vom gutgelaunten Hexenmeister Winfried Leichtle, der mit Charme und Witz samt seinem Vize und Gesangsidol Jens Warmsbach durchs Programm führte, verklungen, heizten die Stimmungskanonen der Zunft mit ihrem hochklassigen Rhythmus-Party-Sound den Besuchern, die mit gefüllten Narrenbechern auf den Bierbänken tanzten, klatschten und mitschunkelten, kräftig ein.

Welch tolle Leistungen die große generationsübergreifende "Hexen-Familie" aus dem Biosphärenstädtle alljährlich auf die Bühne zaubert, zeigten anschließend deren talentierten Teenies, die sich mit gewagten Sprüngen und Pyramiden in Szene setzten, inklusive reichlicher Reminiszenzen an das unvergessene Fußball-Sommer-Märchen. Neben den "Gausweibern" aus Unterstadion präsentierten die Reutlinger "Gretl-Hexa" samt "Galgenberg-Deifel" eine ultimative Bühnenshow. Nach schwungvollem mystischem Tanz im Schritt, spielten letztere als verkalkte scheintote "Ewiggestrige", von einer vollbusigen Krankenschwester mit Knackarsch wieder zum Leben erweckt, total verrückt.

"Mädla semma, Danza demma": Die Oggelsbeurer Tanzgarde wirbelte mit allerlei Akrobatik übers Parkett und ließ synchron die Beine in die Luft schnellen. Das riss selbst DJ Ötzi (Gardepapa Hanne) vom Hocker, der sich unter seine jungen Grazien mischte und mit dem Hit "Ein Stern der deinen Namen trägt" eine perfekte Show inszenierte, ebenso wie die "Galgenberg-Hexa" aus Buttenhausen, die nach fetzig-schrägen Stimmungskrachern der Eninger "Achalmer" mit einem ausgefeilten Maskentanz schaurig schön dem Publikum Begeisterungskreischer entlockten.

Dass es hoch herging, dafür sorgten unter anderem auch die Unterhausener "Krautscheißer", welche mit einer perfekten Tanz-Einlage zum Mitmachen animierten. Zum krönenden Abschluss zeigten die "Hungerberg Sprunghexen", die heuer als Gewinner in Einsingen beim Maskentanzwettbewerb hervorgingen, kaum zu toppende hart antrainierte, grandiose, akrobatische Höchstleistungen und ernteten dafür tosenden Beifall. Schunkeln, singen, Narrenherrlichkeit. Was will man mehr. Nicht Löwen oder Affen, die Hexen lassen's krachen, war man sich nach drei Stunden am Schluss einig und stieß ausgelassen mit den Gastgebern im "Hexenloch" mit einem "Hexentrunk" auf weitere tolle Fasnetstage an. (Weitere Bilder im Internet)

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kritik an Politik und Verwaltung

1. Internationale Schaftagung: Bestandsaufnahmen und Perspektiven im Fokus bei der offiziellen Auftaktveranstaltung im hofgut Hopfenburg. weiter lesen