"Das hat riesigen Spaß gemacht"

Eingebettet in ein tolles Rahmenprogramm wurden in Stuttgart die Preisträger des 20. Naturtagebuch-Wettbewerbs geehrt, darunter Sylvana Hägele aus dem Münsinger Stadtteil Hundersingen.

|
Vorherige Inhalte
  • Passendes Ambiente: Im Weißen Saal des Neuen Schlosses in Stuttgart wurden die Preisträger des landesweiten Naturtagebuch-Wettbewerbs geehrt. Fotos: A. Pflüger 1/2
    Passendes Ambiente: Im Weißen Saal des Neuen Schlosses in Stuttgart wurden die Preisträger des landesweiten Naturtagebuch-Wettbewerbs geehrt. Fotos: A. Pflüger
  • Sylvana Hägele mit der BUND-Landesvorsitzenden Brigitte Dahlbender. 2/2
    Sylvana Hägele mit der BUND-Landesvorsitzenden Brigitte Dahlbender.
Nächste Inhalte

Mehr als 80 Kinder zappeln auf ihren Stühlen herum, zupfen an ihrer Kleidung oder blättern nervös im ihnen bestens bekannten Mitmach-Magazin "Manfred Mistkäfer". Gleich ist es so weit: Aus den Händen von Brigitte Dahlbender werden sie ihre Preise erhalten.

Dabei wird die Landesvorsitzende des BUND viele lobende Worte finden. Kein Wunder: Die Preisträger des Naturtagebuch-Wettbewerbs, die im Weißen Saal des Neuen Schlosses in Stuttgart ihrer Ehrung entgegenblicken, haben sich mächtig ins Zeug gelegt.

Seit 20 Jahren ist das mittlerweile der Fall. Viele tausend Schülerinnen und Schüler haben sich im Laufe der Zeit an dieser Aktion, die unter anderem von der Umweltstiftung "Naturschutzfonds Baden-Württemberg" gefördert wird, beteiligt und ihre Tagebücher eingeschickt. Auch heuer hatte eine Experten-Jury in den Kategorien "Einzel" "Klasse" und "Gruppe" wieder schwierige Entscheidung zu treffen, galt es doch weit mehr als 100 Tagebücher zu begutachten. Als eines der schönsten wurde das Werk von Sylvana Hägele eingestuft. Die Zwölfjährige aus Münsingen-Hundersingen hatte zuhause über mehrere Monate hinweg einen Apfelbaum beobachtet und alles was sie gesehen, erlebt und in Erfahrung gebracht hat, akribisch und auf kreative Art und Weise dokumentiert. Vor allem die Gedichte und ein selbst verfasstes Märchen der aufgeweckten Älblerin waren bei der Bewertung zumindest mit entscheidend.

"Ich wollte einfach immer wieder raus zu meinem Baum, weil mir das Forschen riesigen Spaß gemacht hat", erklärte Sylvana, die auch den Nachmittag in Stuttgart "echt toll" fand. "Das ist so festlich, mit so vielen wichtigen Leuten, die wegen uns gekommen sind. Und dann fand ich die Beiden total lustig", ergänzt sie. "Die Beiden" waren die Comedians Helge Thun und Udo Zepezauer, die für ihre verblüffenden Zaubertricks und ihre Tiernummern riesigen Beifall bekamen.

Übertroffen wurde der Applaus allerdings als die freudestrahlende Preisträgerin neben ihrer Urkunde, einen prall gefüllten Forscherrucksack, ein Buch und ein Bäumchen entgegennehmen konnte.

Pauschale Anerkennung zollte dann auch Alexander Bonde: "Ihr habt tolle und spannende Naturtagebücher über Vögel, Obstbäume und Wiesen, aber auch über die wilde Natur in den Städten geschaffen. Ihr habt recherchiert, beobachtet, experimentiert, gedichtet, gemalt, dokumentiert, fotografiert und nebenbei gelernt, bei einer Sache zu bleiben", würdigte der Minister die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Weil es wichtig sei, den Natur- und Artenschutz mit Leidenschaft und Kreativität voranzubringen und das Bewusstsein von Kindern für dieses überlebensnotwendige Thema zu stärken, werde die Aktion in diesem Jahr in die 21. Runde gehen.

Dank der neuerlichen Unterstützung durch den Naturschutzfonds und vieler weiterer Förderer, sei dies möglich, freute sich Bonde und sorgte dabei auch bei Brigitte Dahlbender für ein strahlendes Lächeln. Nach zwanzig Jahren ist das Naturtagebuch nach wie vor eines der wichtigsten Instrumente des BUND, um unserem Nachwuchs die Natur näherzubringen, erklärte sie.

Glückliche Kinder, bestens gelaunte Erwachsene und eine sehenswerte Tagebuchausstellung unterstrichen ihre Worte. Nicht nur Sylvana Hägele wird die Veranstaltung in der Landeshauptstadt in bester Erinnerung behalten.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ein Ort der Offenheit

Die neu errichtete Neuapostolische Kirche in Münsingen wurde am Sonntagabend eingeweiht. Sie ist künftig ein Ort des Gebets und der Begegnung. weiter lesen