Münsingen:

wolkig

wolkig
20°C/9°C

Musikalischer Neujahrsgruß am Abend

Der Neujahrsgruß der Stadtkapelle Münsingen erklingt diesmal nicht morgens, sondern am 1. Januar erst um 17.30 Uhr vor dem neuen Rathaus

Bereits zum fünften Mal laden die Musiker die Bevölkerung zum Platzkonzert am Neujahrstag ein. Die Besucherzahl ist von Jahr zu Jahr gestiegen, mehr als 200 Bürger kommen, um das neue Jahr bei Musik und Glühwein gemeinsam zu begrüßen.

Die Münsinger Stadtkapelle sieht dies als eine Tradition, die den Bürgern am Neujahrstag eine gemeinsame Plattform bietet, um Nachbarn, Freunde und Bekannte die besten Wünsche für das Neue Jahr zu übermitteln. "Damit ist dies eine wichtige Bereicherung für den Zusammenhalt der Bürgerinnen und Bürger in der Stadt", meint Helmut Hofmann, der erste Vorsitzende der Stadtkapelle.

"Gleichzeitig nehmen wir diesen Auftritt als Auftakt für unsere musikalischen Aktivitäten im neuen Jahr", sagt die zweite Vorsitzende, Verena Schreiber. Und dies sind 2013 wieder eine ganze Menge, beginnend beim Mitwirken des Münsinger Narrensprungs im Januar bis hin zum geplanten Frühjahrskonzert.

Der Neujahrsgruß vor dem Rathaus ist diesmal nicht, wie bisher, morgens. Die Musiker haben sich für ein kleines Platzkonzert in den frühen Abendstunden - Beginn ist um 17.30 Uhr - entschieden. Einbrechende Dunkelheit, Glühweinduft, Fackelbeleuchtung und natürlich die verschiedenen Musikstücke werden die Veranstaltung, die etwa eine Stunde dauert, zu einem schönen Erlebnis machen, ist sich der Dirigent der Kapelle, Berthold Loritz, sicher

Den Besucherinnen und Besuchern wird wie jedes Jahr kostenlos Glühwein gereicht.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Am Schloss sollte man nicht sparen

Das Fahrrad geknackt und dann auf und davon: Ihr Gefährt sehen die wenigsten Eigentümer wieder.

Mindestens fünf bis zehn Prozent des Fahrradpreises sollte man für ein gutes Schloss ausgeben, sagen Experten. Am sichersten ist laut ADFC ein Bügelschloss. Dennoch: Absoluten Schutz gibt es nicht. mehr

Polizisten lernen Geburtshilfe

Speziell geschulte Polizisten helfen in Bangkok bei der Geburt eines Babys in einem Taxi.

Wenn die Wehen kommen, eilt es - doch in Bangkoks Staus bleiben auch werdende Mütter stecken. Deshalb werden Polizisten als Hebammen geschult. mehr

Verteidiger wird Elfmeterheld

Cosmin Moti hatte als Torwart Grund zur Freude.

Erster Champions-League-Einzug für den bulgarischen Fußball-Club Ludogorets Razgrad: Der Verteidiger Cosmin Moti musste im Elfmeterschießen ins Tor, er verwandelte den ersten Strafstoß selbst und hielt dann zwei Elfmeter des Gegners. mehr