Schluss nach 42 Jahren Waltraud Widmann geht in den Ruhestand

Im Mai geht im Rathaus eine Ära zu Ende. Nach 42 Jahren geht Waltraud Widmann, die Vorzimmerdame des Bürgermeisters, in den Ruhestand.

|
Wechsel im Vorzimmer des Rathauses in Heroldstatt: Melanie Schüle (l.) kommt, Waltraud Widmann geht.  Foto: 

Im nächsten Monat, der genaue Termin steht noch nicht fest, geht Waltraud Widmann in den Ruhestand. Sie ist die einzige Mitarbeiterin im Rathaus, die für alle drei Bürgermeister von Heroldstatt gearbeitet hat.

Die heute 62-Jährige Waltraud Widmann wurde unter ihrem Mädchenname Leichtle im Münsinger Ortsteil Magolsheim geboren. Nach der Wirtschaftsschule arbeitete sie zuerst in Mehrstetten beim Bullmerwerk. Kurz nach ihrer Heirat und dem Umzug in die Nachbargemeinde Ennabeuren erhielt sie als damals 20-Jährige die Stelle in der Gemeindeverwaltung Heroldstatt unter dem damaligen Bürgermeister Hans Anhorn.

Widmann arbeitete anfangs überwiegend im Rathaus Sontheim, vertretungsweise auch in der Ennabeurer Verwaltung. Mitte 1975 wurde sie zur Standesbeamtin bestellt. Während dieser Zeit war die Verwaltungsangestellte unter anderem für die Gebührenbescheide, damals noch mit der Schreibmaschine geschrieben, und das auf einer Matrize getippte Amtsblatt zuständig, das dann auf Papier abgezogen und später zusammengetackert wurde. Anfang 1982 erhielt die zweifache Mutter mit Karl Ogger einen neuen Chef. Kurz danach wurde das Ennabeurer Rathaus verkauft und die Verwaltungsstelle in die Hausmeisterwohnung der Schule verlegt. Mitte 1987 war das neue Heroldstatter Rathaus fertig. Mit dem Umzug wurde Waltraud Widmann Vorzimmerdame des Bürgermeisters sowie Ratschreiberin im Gemeinderat. Außerdem kümmerte sich die Verwaltungsangestellte, deren Chef seit zwei Jahren Ulrich Oberdorfer ist, um das Grundbuchamt und die verschiedenen Wahlen.

Während der vergangenen Gemeinderatsitzung hat der Bürgermeister Waldtraud Widmanns Nachfolgerin vorgestellt und willkommen geheißen. Sie heißt Melanie Schüle. Die Heroldstatterin tritt ihre neue Stelle am 2. Mai im Rathaus an.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Blick in die Konzertsaison

Die neue Konzertsaison verspricht, eine aufregende und sehr facettenreiche zu werden. Von Klassik bis Crossover ist so ziemlich alles dabei, was Instrumente und Stimmen hergeben. weiter lesen