Doppelter Wechsel im Hauptamt

Hauptamtsleiter Daniel Fabian und Julian Dierstein, ebenfalls Mitarbeiter im Hauptamt, verlassen Laichingen. Beide machen Karriere.

|
Vorherige Inhalte
  • Julian Dierstein wechselt als Hauptamtsleiter nach Mutlangen. 1/2
    Julian Dierstein wechselt als Hauptamtsleiter nach Mutlangen. Foto: 
  • Daniel Fabian wird Fachbereichsleiter im Landratsamt des Kreises Lindau. 2/2
    Daniel Fabian wird Fachbereichsleiter im Landratsamt des Kreises Lindau. Foto: 
Nächste Inhalte

Zwei junge, tüchtige Kräfte der Stadtverwaltung Laichingen verlassen diese. Daniel Fabian, erst seit einem Jahr Hauptamtsleiter in Laichingen, tritt voraussichtlich zum 1. August seine neue Stelle als Fachbereichsleiter für Personal und Organisation im Landratsamt in Lindau an.

Fabian hatte sich auf die ausgeschriebene Stelle beworben und war vom Landrat unter zahlreichen Bewerbern ausgewählt worden - in Bayern wird die Besetzung solch einer Fachbereichsleiterstelle nicht vom Kreistag bestimmt. Eine derartige Position "war immer schon mein Ziel", sagt der 33-Jährige, der vor seinem Amtsantritt in Laichingen stellvertretender Personalchef im Landratsamt in Biberach war. Er hatte in Laichingen die Nachfolge der langjährigen Amtsleiterin Jutta Schmid-Harscher angetreten. Weil er noch Urlaub hat, wird Fabian nur noch bis zum 29. Juni in der Stadtverwaltung arbeiten.

Nicht viel länger dürfte Julian Dierstein noch in Diensten der Stadt Laichingen stehen. Er wird am 15. Juli neuer Hauptamtsleiter der Gemeinde Mutlangen (6650 Einwohner) im Ostalbkreis. Dort ist die bisherige Amtsleiterin, die erst 28 Jahre alte Stephanie Benz, zur Bürgermeisterin gewählt worden. "Ein junges Team, da passe ich rein", sagt der 26-Jährige. "Solch eine Chance muss man nutzen."

Julian Dierstein, der aus Deggingen kommt, hatte nach seinem Studium im Dezember 2014 seine Stelle bei der Stadt Laichingen angetreten. Er ist unter anderem für Kindergärten, Schulen, das Sommerferienprogramm und für Flüchtlinge zuständig. Er scheide keinesfalls aus Unzufriedenheit, betont Julian Dierstein.

Bürgermeister Klaus Kaufmann war gestern krank gemeldet und nicht zu sprechen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Eine gut gelebte Gegenwart

Der katholische Geistliche Georg Kallampallil wechselt von Hayingen zur Seelsorgeeinheit Münsinger Alb.  Es war keine leichte Entscheidung. weiter lesen