"Sing mit mir"

Gut besucht war der Liederabend des Gesangvereins Frohsinn Ingstetten am Samstag in der Heinrich-Bebel-Halle. Nach gemeinsamem Auftakt des Jugendchores "Happy Voices" und dem Gemischten Chor begrüßte Schriftführerin Irmina Schubauer die Anwesenden.

|

Gut besucht war der Liederabend des Gesangvereins Frohsinn Ingstetten am Samstag in der Heinrich-Bebel-Halle. Nach gemeinsamem Auftakt des Jugendchores "Happy Voices" und dem Gemischten Chor begrüßte Schriftführerin Irmina Schubauer die Anwesenden. Ihr besonderer Gruß galt unter anderem dem Gemischten Chor Suppingen, der als Gastchor das Programm mitgestaltete. Durchs Programm führte Eva-Maria Class.

Das Programm begann mit den Darbietungen des Kinderchors und der Happy Voices. Im Anschluss fanden Ehrungen seitens des Chorverbands statt. Für 25-jähriges Singen wurde Sophie Baumann, für 10-jähriges Singen wurden Eva-Maria Bosler, Alisa Schubauer, Melissa Schwertle, Christina Stöhr und Lisa Stöhr geehrt. Der Gemischte Chor mit "Sing mit mir" und "Ave Maria der Berge" von Otto Groll und "Heideröslein" von Heinrich Werner beendete das reichhaltige Abendprogramm. Seinen Ausklang fand der Liederabend in einem gemütlichen Beisammensein.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

„Münsingen ist meine zweite Heimat“

Für den jungen Afghanen Mirwais Noori ist das Alte Lager zu einem Zufluchtsort geworden. Bis jetzt hat er auf der Alb gelebt. Jetzt zieht er nach Reutlingen und nimmt gute Erinnerungen mit. weiter lesen